Ein Angebot der NOZ

Tischtennis-Verbandsliga Männer TV Hude II holt ein starkes 8:8 in Ritterhude

Von Andreas Giehl | 13.11.2016, 15:41 Uhr

Die Verbandsligaspieler des TV Hude II legen weiter eine gute Tischtennis-Saison hin. Am Freitag erreichten sie bei der TuSG Ritterhude ein verdientes 8:8. Ein Ergebnis, von dem der Turnverein insgeheim geträumt hatte. Entsprechend glücklich waren alle Beteiligten. Auf dem Weg zum Klassenerhalt hat die Mannschaft wieder einen wertvollen Zähler eingesammelt.

Vor einer Woche hatten die Vereinskollegen vom TV Hude I an gleicher Stelle noch 7:9 verloren. Ritterhude verzeichnete da gegen die Huder Erste, die viel auf Ersatzspieler angewiesen ist, nach einem Fehlstart eine Leistungssteigerung. Die Reserve zeigte am Freitag aber, was ihre große Stärke ist: das feste Mannschaftsgefüge. Schon einige starke Mannschaften in der Liga erlebten eine böse Überraschung.

„Wir haben zwei der drei Doppel zu Beginn verloren“, erklärte Hudes Marc Engels. „Danach haben wir im Einzel, wie so oft in dieser Saison, stark gespielt. Herauszuheben sind unser vorderes Paarkreuz und die Mitte. Beide haben jeweils 3:1 Siege geholt.“

Marc Engels schlägt Blockspezialist Mühlmann

Aus persönlicher Sicht gab es für Marc Engels außerdem etwas Besonderes zu berichten: „Ich habe schon etliche Male gegen Blockspezialist Frank Mühlmann verloren. Heute ist mir der erste Sieg gelungen. Dazu war es für die Mannschaft heute ein sehr entscheidender.“

Die Gäste hätten diesen intensiven Fünf-Stunden-Marathon sogar gewinnen können. Alles schien möglich. Aber das wäre vielleicht des Guten zu viel gewesen. So liegt Hudes Zweite nach dem Wochenende auf Platz fünf. Trotz vieler guter Leistungen bisher bedeuten 9:7 Punkte kein Ruhekissen. Der Vorsprung zum Relegationsplatz beträgt nur zwei Zähler. Am nächsten Samstag erwartet die TVH-Reserve die TSG Dissen.