Ein Angebot der NOZ

Tischtennis: Verbandsliga TV Hude II gerät schnell auf Verliererstraße

Von Andreas Giehl | 09.04.2015, 18:34 Uhr

Die Tischtennisspieler des TV Hude II haben ihre vorgezogene Verbandsligapartie verloren: Beim Tabellenzweiten TuSG Ritterhude kassierten sie eine 4:9-Niederlage.

Die Tischtennisspieler des TV Hude II haben gegen den TuSG Ritterhude nicht an ihre starke Leistung aus dem Hinspiel angeknüpft. Beim Tabellenzweiten kassierte der Verbandsligist an diesem Mittwochabend eine 4:9-Niederlage.

Diese Begegnung war ursprünglich für den kommenden Sonntag angesetzt worden. Die Verlegung hat den Hudern kein Glück gebracht. Der Außenseiter kam zu Beginn nicht in die Gänge und lag früh deutlich zurück. „In den Doppeln haben wir ziemlich enttäuscht und sind leer ausgegangen. Kurz darauf lagen wir sogar mit 1:6 hinten. Im hinteren Paarkreuz haben Julian Meißner und Pierre Barghorn dann überzeugt und beide Spiele gewonnen. Aber für eine Wende war die Lücke vorher einfach zu groß geworden“, bemängelte Hudes Jonas Schrader.

In einer ähnlichen Situation hatten sich die Huder im Hinspiel besser aus der Affäre gezogen. Damals lagen sie mit 3:7 hinten, konnten dem frischgebackenen Vizemeister aber noch ein 8:8 abtrotzen. Von solch einer starken Leistung waren sie bei der Revanche weit entfernt.

Der der Tabellenvierte will die Scharte im letzten Saisonspiel am 18. April beim Vorletzten TSV Lamstedt auswetzen. Mit einem Sieg käme der TVH auf 19:17 Punkten und bliebe vor seinen den Verfolgern verteidigen.

Zu einem Wiedersehen mit dem Verbandsligavize kommt es aus Huder Sicht übrigens schon in vier Wochen. Dann muss der TVH I in der Oberliga-Relegation gegen die TuSG ran. Für die Sicherung des Klassenerhalts ist ein Sieg für den Favoriten absolute Pflicht.