Ein Angebot der NOZ

Tischtennissaison 2017/18 Damen des TV Jahn Delmenhorst erleben Aderlass

Von Andreas Giehl | 23.06.2017, 20:31 Uhr

Die Tischtennis-Spielerinnen des TV Jahn Delmenhorst treten nach dem Abstieg in die Bezirksoberliga personell geschwächt an. In der Damen-Bezirksliga spielen nur noch neun Teams, in der Bezirksklasse nur fünf.

Die Einteilung der Tischtennis-Staffeln für die Saison 2017/18 auf Bezirksebene hat im Frauenbereich wieder einige Überraschungen gebracht. Für die Damen des TV Jahn Delmenhorst, die trotz des Abstiegs aus der Landesliga das Aushängeschild der Region bleiben, geht es in der Bezirksoberliga weiter, in der ein direkter Wiederaufstieg aber schwer zu realisieren sein wird. Die Sparte erlebt einen schmerzhaften Aderlass. „Wir werden ab der kommenden Serie leider nur noch zwei Damenmannschaften aufstellen können“, erklärt Abteilungsleiterin Irene Dölle. „Einige werden aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einlegen.“ Dazu gehört unter anderem auch Jahns langjährige Leistungsträgerin Wibke Krüger. Irene Dölle rückt dadurch von der zweiten in die erste Mannschaft auf. In der Bezirksoberliga bilden Carolin Steineker, Miriam Hansen, Irene Dölle und Wiebke Klahr das Delmenhorster Ensemble, das auch auf die eigentlich abgestiegenen SV Wissingen IV und SV Peheim-Grönheim trifft, die nachträglich die Klasse hielten.

TTSC 09 Delmenhorst weiter Bezirksligist

Die Bezirksliga kommt wiederum nicht auf ihre Sollstärke von zehn Mannschaften – ein Platz blieb unbesetzt. Nutznießer war der letztjährige Tabellenletzte TTSC 09 Delmenhorst. Das Team von Doris Elsner bleibt in der Klasse und darf sich deswegen weiterhin auf viele Duelle gegen andere Heimatvereine freuen. Unter anderem gibt es Derbys gegen den durch die Abgänge von Dölle, Nicole Pajonk und Birte Stapp geschwächten Meister TV Jahn II und die TS Hoykenkamp.

Nur fünf Teams in der Bezirksklasse

In der Bezirksklasse sieht es noch schlechter aus. Nur fünf Mannschaften haben gemeldet – ein Rekordtief. Aufsteiger TS Hoykenkamp II ist neu dabei, Meister TTG Dünsen-Harpstedt-Ippener ist in die Bezirksliga aufgerückt.