Ein Angebot der NOZ

Tischtennisspieler erfolgreich Zwei Teams des TSV Ganderkesee steigen auf

Von Manfred Nolte | 20.06.2015, 15:24 Uhr

Die Tischtennisspieler des TSV Ganderkesee blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück: Zwei Mannschaften freuten sich über den Aufstieg. Der TSV I, Vizemeister der 1. Bezirksklasse, rückte in die Bezirksliga nach, der TSV II schaffte als Meister der 2. Bezirksklasse den Sprung in die nächsthöhere Liga.

In der 1. Tischtennis-Bezirksklasse haben sich die Herren des Delmenhorster TB mit 33:3 Punkten hauchdünn den Titel vor dem TSV Ganderkesee (32:4) geholt, verzichteten aber auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Die Ganderkeseer scheiterten in der Relegation an der TSG Hatten-Sandkrug, hatten später aber doch noch Grund zur Freude, denn durch Rückzüge und Aufstiegsverzichte in höheren Klassen rückte das Team nach. Nach vielen vergeblichen Anläufen ist der Aufstieg der ersten Mannschaft für den TSV der größte Erfolg seit langer Zeit. Damit hat die gute Jugendarbeit der vergangenen Jahre Früchte getragen.

Drei Absteiger

Absteigen müssen mit der TTG Dünsen/Harpstedt/Ippener, dem TuS Heidkrug und der TS Hoykenkamp gleich drei Mannschaften, da die Turnerschaft aufgrund personeller Probleme auf die Relegation verzichtete. Die Hoykenkamper waren bei Punktgleichheit mit dem TSV Großenkneten nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses auf dem Relegationsplatz gelandet.

Meister DTB spielte in der Besetzung Thorsten Sonntag, Steven Körner, Thomas Urlbauerm Moritz Schewe, Werner Meyer und Marc Gminder.

Delmenhoster TB II steigt ebenfalls auf

Der TSV Ganderkesee II wurde in der 2. Bezirksklasse ungeschlagen mit 35:1 Punkten vor dem Delmenhorster TB II (32:4) Erster. Wie der Meister wird auch der DTB II in der kommenden Spielzeit in der 1. Bezirksklasse an die Tische gehen, da der dortige Tabellenachte Hoykenkamp auf die Relegation verzichtete.

Auch die Abstiegsentscheidung war deutlich: Der VfL Wildeshausen III (2:34) und die TS Hoykenkamp II (3:33) hatten einen großen Rückstand zum Achten TTSC 09 IV (13:23). Die TTSCer scheiterten in der Relegation mit 7:9 am VfL Stenum II, stiegen aber aufgrund der Entwicklung in höheren nicht ab.

Dem Ganderkeseer Meisterteam gehören Tim Trümpener, Paul Urbanski, Niklas Jabs, Oliver von Salzen, Max Glomb, Dennis Stolle und Dr. Klaus Lenz an.

Jannis Rathjen überzeugt

Eine überragende Ausbeute erzielte Jannis Rathjen vom Delmenhorster TV mit 18:0-Zählern im oberen Paarkreuz. Rathjen kam nur in der Rückrunde zum Einsatz. Gleich zweimal taucht der Ganderkeseer Dennis Stolle in den nach Bilanzwerten erstellten Top-Sechs auf. Beim Aufrücken in das mittlere Paarkreuz brachte er es auf 6:0-Siege und in seinem angestammten unteren Paarkreuz erkämpfte der Mannschaftsführer 14:1-Erfolge.