Ein Angebot der NOZ

Titel in der Bezirksklasse Turner des Delmenhorster TB dominieren ihre Klassen

Von Daniel Niebuhr | 10.06.2016, 00:23 Uhr

Die Gerätturnerinnen des Delmenhorster TB fahren bei den Regionalwettkämpfen des Bezirks Weser-Ems zwei Mannschaftssiege ein.

Die Gerätturnerinnen des Delmenhorster TB haben die Regionalwettkämpfe Weser-Ems dominiert und sich in beiden Altersklassen die Meisterschaft in der Bezirksklasse gesichert. Alexandra Depperschmidt, Eva Tarasyuk, Liana Fuhr, Leonora Wetzel und Nelli Strebel gingen in Wildeshausen in der P4-Klasse der Sieben- bis Zehnjährigen an den Start und mussten vier Geräte bewältigen, bei denen jeweils die drei besten Ergebnisse in die Wertung kamen. Am Reck leistete sich das DTB-Quintett keine Fehler, am Schwebebalken gab es durch einen Sturz aber Punktabzüge. Danach drehten die Delmenhorster Talente auf, sie boten am Sprung die beste Leistung aller sechs Teams und sicherten sich am Boden mit fein geturnten Übungen nach eigener Musik den Gesamtsieg. Mit 149,35 Punkten ließen sie den SV Hage (144,05) und die SF Wüsting (143,983) hinter sich. Alexandra Depperschmidt wurde zur besten Einzelathletin gekürt, ihre Teamkollegin Liana Fuhr wurde Dritte. „Die Freude war groß“, erzählte die DTB-Abteilungsleiterin Angelika Tebelmann.

Einzelehrungen für Alexandra Depperschmidt und Josefine Sander.

Die neun- bis 13-jährigen Schülerinnen hofften auf einen ähnlichen Erfolg. Victoria Terre, Shenise Manicki, Josefine Sander, Anna Helene Bunting, Irischa Fuhr und Diana Friesen starteten am Sprung stark, am Stufenbarren beeindruckte besonders Josefine Sanders Kampfrichter und Konkurrenz. Wie ihre jüngeren Vereinskolleginnen zuvor mussten sie am Schwebebalken durch einen Sturz Abzüge einstecken – und erzielten trotzdem noch die beste Wertung im Feld. Am Boden ließen sie sich Platz eins nicht mehr nehmen und erhöhten ihr Punktekonto auf 173,966. „Sie haben hervorragende Übungen gezeigt, jede in ihrem eigenen Stil“, freute sich Tebelmann. Wieder musste am Ende der SV Hage (167,450) einem Delmenhorster Team den Vortritt lassen. Josefine Sander bekam auch noch die Ehrung als beste Turnerin.