Ein Angebot der NOZ

Top-24-Rangliste Huder Daniel Kleinert hofft auf DM-Ticket

Von Andreas Giehl | 20.11.2015, 23:28 Uhr

Daniel Kleinert hat viel vor. Der Tischtennisspieler des Oberligisten TV Hude tritt an diesem Wochenende beim „Top-24-Bundesranglistenturnier“ des Deutschen Tischtennisbundes in Kellinghusen (Schleswig-Holstein), an. Dort möchte er sich das Ticket zu den deutschen Jugendmeisterschaften sichern. Nach seinem Erfolg beim Vorläufer „Top 48“, in dem er Rang sieben belegte, fehlen ihm dafür nicht mehr viele Punkte.

In Kellinghusen messen sich Deutschlands beste Nachwuchsspieler zwischen zwölf und 17 Jahre. Kleinert tritt in der Jungenklasse. Seine Gegner sind die besten 20 des Top-48-Turniers und vier Spieler, die das DTTB-Ressort Jugendsport nominierte.

Kompliziertes Wertungssystem

„Das Wertungssystem der Jugend ist schon sehr kompliziert“, erzählt Vater und Trainer Thorsten Kleinert. „Um sich für die deutschen Jugendmeisterschaften im nächsten Jahr im April in Essen zu qualifizieren, braucht Daniel rund 44 Punkte. Er hat schon 34 gesammelt. Kommt er in Kellinghusen unter die besten 16, dann hat er auf jeden Fall genug Punkte. Platz 16 ist aber nicht unser Anspruch. Ganz klar: Er will weiter vorne landen.“

Vier Sechser-Gruppen

In Kellinghusen geht es für die Teilnehmer am Samstag in vier Sechser-Gruppen los. Kleinert muss unter die besten Vier kommen. Dann hätte er einen Platz unter den besten 16 im Endklassement sicher. Er muss aber auf der Hut sein: In seiner Gruppe sollen ein Spieler, der im Vorjahr dem Schülernationalteam angehörte, und der „Topgesetzte“ sein. Er trifft auf: Fan Bo Meng (Fulda-Maberzell/Hessen), Christian Güll (Wirges/Rheinland), die Baden-Würtemberger Tom Mayer (Weinheim) und Nick Westendorf (Gnadental) sowie Balazs Hutter vom Westdeutschen Verband.