Ein Angebot der NOZ

Tore von Ekiz und Barnett RW Hürriyet atmet nach 2:0-Sieg gegen TV Jahn auf

Von Manfred Nolte | 24.08.2015, 00:23 Uhr

Die Kreisliga-Fußballer von RW Hürriyet Delmenhorst haben mit einem 2:0 (0:0) über den Stadtrivalen TV Jahn ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Interimstrainer Murat Turan ist damit ein Einstand nach Maß gelungen.

In einer umkämpften, aber stets fairen Partie hatten beide Teams ihre Chancen. Beide mussten zahlreiche Stammspieler ersetzen. Nach torloser erster Halbzeit wollten beide Teams den Sieg. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff besaßen die Jahner eine Großchance durch Apo Boydag. Der wollte sich den Ball zurechtlegen, anstatt direkt zu schießen und verlor die Kugel. Den anschließenden Konter nutzte Cüneyt Ekiz zum Führungstreffer für RWH (75.). Mit einer feinen Einzelleistung sorgte Ashford Barnett für die endgültige Entscheidung (82.).

Hürriyet lässt sich bei Trainersuche Zeit

Hürriyets Manager Ergün Günal war zufrieden. „Wir haben diesen Sieg verdient, denn wir hatten deutlich mehr Ballbesitz und auch die klareren Tormöglichkeiten. Jahn war aber ein starker Gegner“, sagte Günal. Er setzt sich bei der Trainersuche nicht unter Druck. „Mit Murat Turan haben wir eine gute Zwischenlösung gefunden. Wir denken daran, einen neuen Coach zu verpflichten, haben damit aber keine Eile.“

Jahn-Trainer Cakmak sauer

Jahn-Trainer Timur Cakmak konnte seine Enttäuschung nicht verbergen. „Wir hätten den Sieg verdient gehabt, sind aber einmal mehr an unserer schlechten Chancenverwertung gescheitert. Alleine Gazmend Klimenta ist mehrfach mutterseelenallein auf das Hürriyet-Tor zugerannt“, ärgerte sich Timur Cakmak.