Ein Angebot der NOZ

Triathlon Tri-Wölfe Stuhr in Ironman-Rangliste „Tri Club Program“ vorn dabei

Von Lars Pingel | 05.12.2017, 11:59 Uhr

Die Tri-Wölfe, die Triathlon-Abteilung des LC Hansa Stuhr, belegen in der Rangliste 2017 im „Ironman Tri Club Program“ gute Platzierungen.

Die „Tri-Wölfe“, die Triathlon-Abteilung des LC Hansa Stuhr, haben im zu Ende gehenden Wettkampfjahr am „Ironman Tri Club Program“ teilgenommen – und dort eine starke Platzierung erreicht. Zu dem Programm gehört das „TriClub Ranking System“, in dem Vereine weltweit erfasst werden. Sie sammeln durch die Teilnahme an Ironman-Wettkämpfen, aufgeteilt in fünf Divisionen, die sich aus der Clubgröße ergeben, Punkte. Die Tri-Wölfe aus Stuhr sind in der Division V (unter 25 Athleten) gelistet, dort belegen sie in Deutschland den sechsten Rang. „Mit nur 16 Rennen“, freut sich Abteilungsleiter Jan Neubauer über die 52215 Punkte, die er und seine Mitstreiter gesammelt haben. Außer ihm waren Oliver Sebrantke, Florian Schigelski, Mario Lawendel, Kay Schwarzer, Christiane Golenia, Björn Jüttner, Andreas Leiko, Nicole Garbers, Maria Neubauer und Carmen Rohlfs für Stuhr in Wettbewerben der Serie an den Start gegangen und hatten dort das Ziel erreicht.

Tri-Wölfe auf Platz 208 der Weltrangliste

In diesen Wettbewerben werden die Punkte pro Athlet anhand der erreichten Zeit im Verhältnis zur Zielzeit des Erstplatzierten in der jeweiligen Altersklasse errechnet. Bester deutscher Verein der Division V ist „TriCologne“ mit 93598 Zählern aus 46 Wettbewerben. Die brachten den Club in der weltweiten Rangliste auf den 63. Rang. In dieser belegen die Stuhrer Tri-Wölfe den 208. Rang. Erster ist in dieser Klasse das „Trinergy Team“ aus Polen, das in 120 Wettbewerben 276528 Punkte holte.