Ein Angebot der NOZ

Tur Abdin erwartet Abbehausen Klußmann fordert Fußball mit „Sinn und Verstand“

08.04.2017, 12:26 Uhr

In den nächsten acht Begegnungen hat der stark abstiegsgefährdete Fußball-Bezirkligist SV Tur Abdin Delmenhorst sieben Heimspiele. Am Sonntag der Sportverein den TSV Abbehausen.

Es ist schon ein wenig paradox: In der Tabelle der Bezirksliga sind die Fußballer des SV Tur Abdin mittlerweile auf den vorletzten Rang zurückgefallen. Würden die Delmenhorster ihre drei Nachholspiele gewinnen, stünden sie vermutlich auf einem Nichtabstiegsplatz. Nach dem trotz einer ordentlichen Leistung ernüchternden 0:3 beim SV Brake klang Trainer Helmut Klußmann schon ein wenig ohnmächtig, was die Lage bei den Aramäern angeht. Er sei kein Phrasendrescher, sagte der erfahrene Coach, aber „so lange für den Klassenerhalt rechnerisch alles möglich ist, werden wir alles versuchen. Am Ende wird abgerechnet.“

Am besten schon Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den TSV Abbehausen. Im Kern fordert Klußmann vor allem mehr mannschaftliche Geschlossenheit und ein „schlaues“ Auftreten seines Teams. „Wenn wir gemeinsam aufrücken, dürfen wir nicht Harakiri spielen. Das ist verhängnisvoll.“ Im Mittelfeld ein Dribbling einzugehen, dann den Ball zu verlieren und stehen zu bleiben, sei „Fußball ohne Sinn und Verstand“.