Ein Angebot der NOZ

Turnier in Hundsmühlen Daniel Kleinert vom TV Hude setzt Glanzlichter

Von Andreas Giehl | 12.01.2016, 14:44 Uhr

Daniel Kleinert vom Tischtennnis-Oberligisten TV Hude hat beim 32. Turnier des Hundsmühler TV die Glanzlichter gesetzt. Er gewann in der Königsklasse im Einzel und Doppel.

Wie in jedem Jahr richtete der Hundsmühler TV am Wochenende sein Tischtennis-Turnier aus. Nach der 32. Auflage der seit langer Zeit etablierten Großveranstaltung zog der Veranstalter trotz rückläufiger Meldezahlen ein positives Gesamtfazit. An die Zahl von 500 Teilnehmern, die man in den vergangenen Jahren registrierte, kam der HTV mit 411 Aktiven nicht heran. Trotzdem waren die Verantwortlichen zufrieden. Das gesamte Turnier mit seinen diversen Spielklassen ging reibungslos und ohne lange Pausen über die Bühne.

Huder trumpfen auf

Für das Highlight der Veranstaltung sorgte in der Herren-Königsklasse (SA) Daniel Kleinert vom TV Hude. Der Oberliga-Spieler sicherte sich den Siegerscheck im Einzel mit einem 3:0-Finalsieg gegen Tim Ackermann vom aktuellen Verbandsliga-Spitzenreiter TuS Lutten. Mit Partner Tim Schlösser von der TuSG Ritterhude holte Kleinert außerdem den Titel im Doppel. Ein stolzer Doublegewinn des 17-Jährigen. Sein Klubkamerad Tobias Steinbrenner landete mit Rang drei im Einzel ebenfalls auf dem Podest. Im Viertelfinale stand mit Pierre Barghorn zudem noch ein weiterer Crack des Landkreisklubs.

Delmenhorster Steven Körner erreicht Viertelfinale

Bei den Herren B zeigte Giuseppe Castiglione (TV Hude) eine starke Leistung und nahm den zweiten Platz ein. Der Bezirksoberliga-Spieler wurde erst im Endspiel von dem Bremer Andy Stelter gestoppt. Den dritten Platz im Doppel belegten bei den Herren C die Huder Holger Lebedinzew und Teja Manskopf. In der D-Klasse gewann der Huder Bernd Hedenkamp Bronze mit seinem württembergischen Partner Jürgen Rengers ( SC Union Lüdinghausen). Im Viertelfinale standen im Herren-C-Einzel noch die Delmenhorster Steven Körner (DTB) und im Damen-C-Doppel Kerstin Müller (Jahn) mit Partnerin Bianca Rösler (BTS Neustadt).

Internationale Gäste begrüßten die Hundsmühler nicht. Aber am Start waren wieder Aktive aus dem gesamten Bundesgebiet (Berlin, Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein). Aus der Region mischten Aktive des TV Hude, Jahn Delmenhorst, DTB und VSK Bungerhof mit.

TVH in Vereinswertung Zweiter

Die Vereinswertung gewann mit großen Vorsprung Gastgeber Hundsmühler TV (155 Punkte). Rang zwei ging an den TV Hude (75), der damit Blau-Weiß Bümmerstede (74) knapp auf Platz drei verdrängte. Am besten bestückt war die Herren C-Klasse mit 55 Teilnehmern. Doch auch die Meldezahlen bei den Herren SA (48) und der männlichen Jugend (45) stachen heraus.