Ein Angebot der NOZ

TV Jahn rotiert bei den Torhütern Mihail Artene geht, Dustin Kletta und Marc Höfken neu da

27.01.2018, 16:26 Uhr

Der Stammkeeper der Hinserie geht, zwei neue Torhüter sind schon da: Fußball-Kreisligist TV Jahn Delmenhorst hat auf dieser wichtigen Position drei Änderungen vorgenommen.

Weil der umstrittene Schlussmann Mihail Artene seine Laufbahn beendet hat, sah sich TVJ-Trainer Arend Arends zum Handeln gezwungen – und begrüßte zu Beginn der Vorbereitung zwei neue Torhüter: Marc Höfken (22) vom VfL Wildeshausen und den zuletzt vereinslosen Dustin Kletta (18).

Kletta stand auch bereits im ersten Testspiel der Jahner beim Bremer Kreisligisten ATSV Buntentor (3:3) im Tor. Arends hofft nun, mit den beiden Torhüter-Neuzugängen endlich „die Baustelle im Tor schließen zu können, da Artenes Leistung zum Schluss leider auch nicht mehr Kreisliga-Niveau erfüllt hat“.

Kletta kommt aus der Jugend des VfL Stenum. Er trainierte in der Sommervorbereitung beim SV Tur Abdin mit und stand sogar im Testspiel gegen den SV Atlas im Tor. Ein Pflichtspiel machte Kletta für die Aramäer aber nicht. Weil der junge Keeper noch für die A-Jugend spielberechtigt ist, soll er dort auch überwiegend eingesetzt werden.

Das 3:3 gegen Buntentor (Tore: Paul Leis 2, Dennis Geiger) kommentierte Arends derweil so.„Das war ein lockerer Kick. Es war eine faire Partie und wir wurden hier gut aufgenommen. So wünscht man sich ein Freundschaftsspiel.“ Verständnis zeigte der Trainer für die nach etwas über einer Stunde Spielzeit aufkommenden Wadenkrämpfe bei einigen Spielern: „Das ist ganz normal, wenn man nach einer strammen ersten Laufeinheit ein Spiel bestreitet.“