Ein Angebot der NOZ

U21-EM in der Vielseitigkeit Pauline Knorr vom RV Ganderkesee belegt Rang elf

Von Lars Pingel | 28.08.2015, 19:02 Uhr

Die Vielseitigkeitsreiterin Pauline Knorr (RV Ganderkesee) belegt bei der U21-Europameisterschaft nach der Dressur den elften Platz. Mit ihrem Abke‘s Boy hat sie 44.9 Minuspunkte auf dem Konto.

Vielseitigkeitsreiterin Pauline Knorr aus Wüsting, die für den RV Ganderkesee startet, belegt mit Abke’s Boy bei der U-21-Europameisterschaft nach der ersten Disziplin den elften Rang. Im polnischen Strzegom wurde an diesem Freitag die Dressur beendet. Die Sportsoldatin Knorr, die bereits am Donnerstag gestartet war, weist 44.9 Minuspunkte auf. In Führung liegt Will Furlong aus Großbritannien mit Livingstone (32.7). In der Teamwertung hat Knorr gemeinsam mit Lisa-Marie Förster (Ahlen) mit Colubo, Christoph Wahler (Bad Bevensen) mit Green Mount Fliht und Flora Reemtsma (Groß Walmsdorf) mit Iskarosz mit 128 Zählern Rang zwei inne. Erster ist Großbritannien (119.9).

Lob von der Co-Trainerin

„Mit dieser Ausgangslage können wir sehr zufrieden sein“, wird Co-Trainerin Julia Krajewski, die die Nachwuchsreiter mit Bundestrainer Rüdiger Schwarz betreut, auf der Internetseite der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zitiert. „Unsere Reiter haben eine sehr geschlossene Teamleistung gezeigt. Als Trainer macht es einfach Spaß, wenn alle das umsetzen, was man sagt“, lobte Krajewski.

Geländeprüfung an diesem Samstag

In der Einzelwertung ist Reemtsma (40.5) auf Rang vier beste deutsche Reiterin. Wahler (42.5) ist Siebter, Förster (49.3) belegt Rang 24. Die deutschen Einzelreiterinnen Marie Füntmann (Recklinghausen/42.4) mit Contina und Marie-Sophie Arnold (Fürfeld/44.2) mit Remember Me (44.2) starten von den Plätzen sechs und neun aus in die Geländeprüfung, die an diesem Samstag ausgetragen wird. Am Sonntag steht dann das abschließende Springen auf dem Programm.