Ein Angebot der NOZ

Unterweserpokal 2017/2018 Kunstradfahrer des RV Adelheide in Schwanewede erfolgreich

Von Lars Pingel | 25.12.2017, 15:38 Uhr

Die Kunstradfahrer des RV Adelheide haben beim ersten Durchgang des Unterweserpokals der Saison 2017/2018 in Schwanewede gute Leistungen geboten, Madlin Rother und Joel Steineker feierten sogar Siege. Sechs Einzelstarter und ein Team des Delmenhorster Radfahrervereins waren an den Start gegangen, berichtete Michelle Doig, Presse- und Jugendwartin des RV Adelheide.

Madlin Rother (1er Schülerinnen U15) konnte beim ersten Durchgang, wie schon in der gesamten vergangenen Saison, mit ihrer hoch eingereichten Kür das Kampfgericht überzeugen, erklärte Doig. Rother kam mit 60,73 ausgefahrenen Punkten ganz oben auf das Siegertreppchen.

Joel Steneker siegt mit neuer Kür

Joel Steineker (1er Schüler U15) verbesserte sich im Vergleich zum Abschlussklassement des Vorjahres um einen Platz. Er belegte mit einer neuen Kür den ersten Rang.

Bei den Frauen trat Sarah Löning für den RVA an. Sie hatte vor dem Wettkampf 85,40 Punkte eingereicht. „Da vier Übungselemente mit jeweils 100 Prozent abgewertet wurden, blieben am Ende 61,23 Punkte über“, berichtete Doig. Löning belegte damit den zweiten Platz.

RVA-Mannschaft belegt Rang drei

Die jünsten RVA-Starterinnen Jana Woltjen (26,40 ausgefahrene Punkten) und Insa Borchers (25,45) belegten die Plätze zwei und drei in der Altersklasse Schülerinnen U11. Julia Brinkmann (Schülerinnen U13) nahm zum ersten Mal an einem Wettbewerb teil. Sie belegte unter den 18 Startberechtigten mit 17,40 Punkten den 14. Rang.

Die Vierer-Mannschaft mit Madlin Rother, Louisa Joritz, Fiona Holte und Joel Steineker ist in die Juniorenklasse aufgestiegen. In Schwanewede bestritt sie ihren ersten Wettkampf in der höheren Altersklasse. „Hier blieb sie, wie schon im Vorfeld zu erahnen war, hinter den Teams aus Neuenkirchen und Schwanewede und belegte Platz drei“, erzählte Doig.