Ein Angebot der NOZ

Unterweserpokal RV Adelheide fährt zu zwei Kunstrad-Titeln

Von Frederik Böckmann | 03.06.2016, 14:49 Uhr

Zwei Gesamtsiege, drei zweite Plätze: Die Kunstradfahrer des RV Adelheide haben die Finalrunde im Unterweserpokal in Schwanewede erfolgreich abgeschlossen. Die Qualifikation für diesen Wettbewerb ergab sich durch eine ausgefahrene Mindestpunktzahl und der Teilnahme an mindestens drei Wettkampftagen.

Wie etwa bei Madlin Rother (Schülerinnen U13), für die es leicht war, ihren Spitzenplatz und ihren großen Vorsprung aufgrund hervorragender Leistungen mit 223,13 Gesamtpunkten zu verteidigen. Joel Steineker (Schüler U13) konnte durch seine vorherigen ausgefahrenen Punkte fast genauso entspannt an den Start gehen. Er gewann mit einer Gesamtpunktzahl von 152,30 Punkten den UWP-Pokal.

Auch für Fiona Holte (Schülerinnen U15) war der zweite Rang und damit die Silbermedaille im Vorfeld abzusehen. Sie landete mit einer Gesamtpunktzahl von 199,25 Punkten auf Rang zwei. Die siebenjährige Jana Woltjen (Schülerinnen U9) holte sich mit einer sehr schönen Kür mit nur 2,39 Punkten Abwertung den Tagessieg und fuhr in der Gesamtwertung auf Rang zwei. Die Vierer- Kunstradmannschaft mit Madlin Rother, Lea Marie Oehlmann, Louisa Joritz und Fiona Holte wurde in der Gesamtwertung mit 145,27 Punkten Zweiter.

Alle 1er Kunstradfahrer werden in der nächsten Saison (Beginn am November 2016) eine Altersklasse höher starten. In dieser wettkampffreien Zeit wollen die Adelheider „ausgiebig trainieren, damit die Kür aufgestockt werden kann“.