Ein Angebot der NOZ

Verbandsliga-Damenteam siegt 5:1 Ganderkeseer TV verteidigt Spitzenplatz

Von Klaus Erdmann | 25.05.2016, 18:11 Uhr

Die Verbandsliga-Damen des Ganderkeseer Tennisvereins haben ihren Spitzenplatz mit dem 5:1 gegen Eintracht Wiefelstede II verteidigt. Die Herrenmannschaft 50 des DLW-Sportvereins (6:0 über Voxtrup) und die Herren 55 des DTC (4:2 gegen Haren) landeten ebenfalls Erfolgserlebnisse. Mit drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen melden die hiesigen Vertretungen, die auf Verbandsebene spielen, eine ausgeglichene Bilanz.

 Verbandsliga, GTV-Damen – SVE Wiefelstede II 5:1. Kristina Quindt, Teresa Fuchs, die sich gegen Tanja Hagens mit 5:7, 6:2 und 6:3 durchsetzte, und Tanja Lindner punkteten in den Einzeln. Spitzenspielerin Jantje Tilbürger musste gegen Henrike Kalettka ein 3:6, 1:6 einstecken. In den Doppeln behielt Ganderkesee die Oberhand. Das Team weist 4:0 Punkte und 10:2 Matches auf und führt vor dem TSV Brockum (4:0/9:3). Am Sonntag, 5. Juni, 10.30 Uhr, treffen die beiden Führenden beim TSV aufeinander.

 BWD-Herren – Oldenburger TeV III 2:4. Die Delmenhorster bezogen in den Einzeln drei Niederlagen, wobei Ben Brandes beim Stande von 6:2, 2:6 und 0:1 wegen Erschöpfung aufgeben musste. Niklas Johannson und Carsten Glander/Tom Stöhr-Hering errangen die BWD-Punkte. Kurios: Hinter Spitzenreiter TC Bad Essen (4:0) weisen vier Mannschaften 2:2 Punkte und 6:6 Matches auf. BWD ist Dritter.

 DLW-SV Herren 50 – VfR Voxtrup 6:0. Die Delmenhorster, die 4:0 Punkte besitzen, nehmen nur aufgrund der ungünstigeren Satzbilanz gegenüber dem Auricher TC den zweiten Rang ein. Am Sonntag, 5. Juni, 12 Uhr, erwarten die DLW-Aktiven den Tabellenführer. Gegen Voxtrup errangen Thomas Maffry, Peter Grunow, Harald Marrek, Wolfgang Grundmann und das Doppel Marrek/Grundmann Zwei-Satz-Erfolge. Maffry und Grunow besiegten Steffen König und Rainer Holkenbrink mit 4:6, 6:4 und 10:6.

 DTC-Herren 55 – TC RW Haren 4:2. Dieser Sieg beschert dem Gastgeber ein ausgeglichenes Punktekonto (2:2). Haren trat lediglich mit drei Spielern an, sodass Manfred von Speulda und Wolfgang Kull/von Speulda kampflos zu Punkten kamen. Die übrigen Zähler steuerten Karl-Heinz Opitz und Mannschaftsführer Kull bei.

 Verbandsklasse, Wilhelmshavener THC Damen 50 – GTV 3:3. Die Ganderkeseerinnen bestritten ihr erste Punktspiel. In den Einzeln gewann nur Dagmar Habben. Petra Meyfeld (6:1, 6:7 und 7:10 gegen Siegrid Härzschel) und Marita Kuhrke (6:3, 4:6 und 6:10 gegen Petra Brinker) hatten im Match-Tie-Break das Nachsehen. Die Doppel gingen an Habben/Kuhrke, die zu einem 1:6, 6:2 und 11:9 gegen Rosemarie Hoberg-Oberthür/Härtschel kamen, und Meyfeld/Traute Bochmann.

 GTV-Herren – Wilhelmshavener THC II 3:3. Der Spitzenreiter verbuchte durch Lasse Tilbürger und Carl Hagen Vienenkötter zwei Einzelsiege. Spitzenspieler Serign Samba musste gegen Vladan Vasiljevic ein 7:6, 6:7 und 5:7 quittieren. Den dritten Punkt holte das GTV-Doppel Tilbürger/Patrick Jersch.

 TSV Daverden Herren 40 – BWD 4:2. Nach dem 0:6 gegen Spitzenreiter Bad Zwischenahn gab es für die Blau-Weißen die zweite Niederlage. Malte Hitz und das Doppel Ingo Heubach/Hitz setzten sich durch. Heubach verlor sein Einzel nach drei Durchgängen gegen Cord Oelkers (2:6, 6:3 und 2:6).

 DLW-Herren 60 – TV Varrel 2:4. Bernfried Kühl und Hans Georg Ahrens/Heiko Stubbemann (mit 6:3, 4:6, 11:9) sammelten für die Hausherren die Punkte. Martin Frenzel (7:5, 0:6, 6:10) und Frenzel/Jürgen Dauelsberg (6:7, 7:5, 6:10) zogen im Match-Tie-Break den Kürzeren.