Ein Angebot der NOZ

Verbandsligist meldet Neuzugänge Freese und Sawicki wechseln zur HSG Delmenhorst

Von Frederik Böckmann | 24.03.2015, 22:30 Uhr

Die HSG Delmenhorst hat ihre ersten zwei Neuzugänge für die kommende Saison bekannt gegeben: Philipp Freese (TV Neerstedt) und Olaf Sawicki (Jahn Brinkum) wechseln zur HSG.

In der Verbandsliga kämpfen sie noch um Meisterschaft und Aufstieg, doch bei den Planungen für die neue Saison sind die Handballer der HSG Delmenhorst schon einen guten Schritt vorangekommen. Am Mittwochabend gab Spielertrainer Andre Haake die Verpflichtung von Linkshänder Philipp Freese (vom TV Neerstedt) und Torwart Olaf Sawicki (von Jahn Brinkum) bekannt. „Das sind Spieler, die uns absolut weiterhelfen werden“, freute sich Haake.

Sowohl Freese als auch Sawicki gaben ihre Zusage unter einer Bedingung: Sie wollen in der Oberliga spielen. Haake ist sehr zuversichtlich, dass sich der Tabellenzweite im Saisonendspurt (noch vier Spiele) einen der beiden Aufstiegsplätze nicht mehr nehmen lässt.

Freese kehrt damit zu seinem Heimatverein zurück, bei dem er bei den Minis das Handball-ABC lernte. In der A-Jugend wechselte der Delmenhorster zum TVN, danach spielte er im Oberliga-Kader. In Neerstedt agierte Freese vornehmlich auf Rechtsaußen, bei der HSG soll der 21-Jährige aber auch auf Halbrechts eingesetzt werden. „Philipp hat großes Potenzial“, meint Haake.

Ebenfalls Oberliga-Erfahrung hat Keeper Sawicki. Der 26-Jährige spielte vor seinem Engagement in Brinkum ebenfalls beim TVN und davor bei der HSG Barnstorf/Diepholz. Sawicki soll zusammen mit Sönke Schröder und Mirko Lettmann ein Torwart-Trio bei der HSG bilden.

Abgeschlossen sind die Personalplanungen für die HSG damit noch nicht. Haake hofft noch auf die Zusage von einem weiteren Spieler.