Ein Angebot der NOZ

VfL Wolfsburg verleiht Torwart Patrick Drewes wechselt zum FC Wil in die Schweiz

Von Frederik Böckmann | 06.07.2015, 20:52 Uhr

Es hatte sich angedeutet, jetzt ist es perfekt: Der Delmenhorster Fußball-Profi Patrick Drewes wechselt auf Leihbasis vom VfL Wolfsburg bis zum Sommer 2016 zum Schweizer Zweitligisten FC Wil. Das teilte der VfL am Montag mit.

Der Torwart hatte erst kürzlich seinen Vertrag bei den Wölfen bis 2018 verlängert, Mitte im Juni im dk aber angedeutet, dass eine Ausleihe seine favorisierte Option für die kommende Spielzeit sei. „Ich habe dem Verein gesagt, dass ich mich weiterentwickeln möchte“, erklärte der 22-Jährige, der das Fußballspielen einst beim TuS Heidkrug lernte.

„Patrick hat in den vergangenen Jahren eine sehr gute Entwicklung genommen“, sagte VfL-Manager Klaus Allofs. „Um jetzt den nächsten Entwicklungsschritt zu machen, ist es wichtig, dass er im höherklassigen Profibereich Spielpraxis sammelt.“ Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking meinte: „Beim FC Wil kann er sich auf einem guten Niveau beweisen, und auch für die persönliche Weiterentwicklung ist das Jahr im Ausland sicherlich gut.“

Drewes spielt seit 2008 in Wolfsburg und schaffte über diverse Jugendmannschaften 2012 als dritter Torwart den Sprung in den Profikader. In der Bundesliga blieb Drewes bislang ohne Einsatz. Dafür absolvierte der Schlussmann für die U23 der „Wölfe“ 62 Spiele in der Regionalliga Nord.