Ein Angebot der NOZ

VG Delmenhorst-Stenum Kai Stöver hält Oberliga-Klassenerhalt für machbar

Von Frederik Böckmann | 02.06.2018, 19:49 Uhr

Zehn Mannschaften, darunter vier Aufsteiger – und die Frauen der VG Delmenhorst-Stenum sind mittendrin. Für die kommende Oberliga-Saison stehen die Gegner der Volleyballerinnen in der Ost-Staffel nun fest.

Es sind der TSV Giesen, SV Nienhagen, SG Volleyball Münden, MTV Salzgitter, GfL Hannover, SG Karlshöfen/Gnarrenburg, Bremen 1860, BTS Neustadt und ASC 46 Göttingen. Delmenhorst-Stenum muss also viel in den Raum Hannover/Göttingen reisen.

Die Chancen auf den Klassenerhalt für das „Abenteuer Oberliga“ schätzt Trainer Kai Stöver gar nicht so schlecht ein. „Wir wollen mindestens Sechster werden. Wenn wir unsere Leistungen abrufen, können wir das schaffen. Wir freuen uns auf die Liga.“ Nach dem Volleyball-Pfingstturnier hat Delmenhorst-Stenum das Training wieder aufgenommen, es bleibt aber bei zwei Einheiten wöchentlich. Der Kader wird sich wohl nicht großartig verändern, „aber eine vierte Außenangreiferin wäre toll“, meint Stöver.

Die VG startet mit zwei Auswärtsspielen: erst bei der TG 1860 Münden (22. September), dann bei Bremen 1860 (30. September).