Ein Angebot der NOZ

Vielseitigkeit in Westerstede Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee siegt mit jungen Pferden

Von Lars Pingel | 30.06.2017, 18:59 Uhr

Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee hat im Vielseitigkeitsturnier des Ammerländer RC in Westerstede mit Gentleman zwei Siege gefeiert. Dort wird an diesem Wochenende auch der bundesweite Wettbewerb „Goldene Schärpe“ für Nachwuchsreiter ausgetragen, für den Marten-Louis Philipp vom RC Hude nominiert wurde.

Sandra Auffarth, Vielseitigkeits-Doppelweltmeisterin vom RV Ganderkesee, war beim Turnier des Ammerländer RC in Westerstede mit zwei Nachwuchspferden erfolgreich. Mit dem fünfjährigen Gentleman gewann sie die beiden Geländepferdeprüfungen der Klassen A** und L. In der Konkurrenz auf L-Niveau wurde sie zudem mit dem sechsjährigen Wallach Quadro Jape Zweite.

Sandra Auffarth wird zweimal Erste und einmal Zweite

Zunächst startete Auffarth mit Gentleman in der A**-Geländepferdeprüfung. Für den Ritt mit dem Hannoveraner Wallach, der bereits für das Bundeschampionat 2017 in Warendorf (30. August bis 3. September) qualifiziert ist, erhielt die 30-Jährige die Wertnote 8.60. Damit lag sie vor Jutta Briel (ZRFV Volmarstein) mit Quilebo (8.50) und Stephan Dubsky (RV Aller-Weser) mit Dark Moon (8.30). Die Ganderkeseerin Tabea-Marie Meiners war mit Luc M (7.00) nicht platziert.

Auffarth und Gentleman überzeugten dann auch in der Geländepferdeprüfung der Klasse L. Die Wertungsrichter vergaben die Wertnote 9.20. Den Ritt der 30-jährigen Bergedorferin mit dem Oldenburger Quadro Jape benoteten sie mit einer 8.70, was Rang zwei bedeutete. Mit diesem Doppelsieg qualifizierten sich die beiden Pferde für das Bundeschampionat in der Klasse L. „Ich bin stolz auf meine Youngster“, schrieb Auffahrth auf ihrer Facebookseite. In Westerstede wurde Miriam Conrad vom Ammerländer RC derweil mit Fairdinand vom Wartenberg (8.50) Dritte.

Marten-Louis Philipp vom RC Hude nominiert

In Westerstede wird an diesem Wochenende auch der bundesweite Nachwuchswettbewerb „Goldene Schärpe“ für Pferde ausgetragen. In den Teilprüfungen Vormustern, Theorie, Stil-Springen, Dressur und Stil-Geländeritt der Klasse E werden die Sieger in einem Einzel- und einem Mannschaftswettbewerb ermittelt. Der Pferdesportverband Weser-Ems nominierte aus dem Kreisverband Delmenhorst Marten-Louis Philipp vom RC Hude mit Con Royal. Auch Natalie Behrends (PSV Ihlow), Nele Heimbrock (PSV Löningen-Ehren), Swaantje Herlyn (Ammerländer RC), Julia Logemann (RV Höven), Marie Melzer (PSV Krummhörn), Jelte Merit Meyer (Ammerländer RC), Frederike Meyer-Hullmann (RuRV Rastede), Eske Schierhold (RV Höven) und Hilka Siebens (FuRV Filsum) starten für Weser-Ems.