Ein Angebot der NOZ

Vielseitigkeitsreiten Pauline Knorr vom RV Ganderkesee startet in Marbach

Von Lars Pingel | 12.05.2017, 22:11 Uhr

Zwei Vielseitigkeitsreiterinnen vom RV Ganderkesee nehmen an dem internationalen Turnier in Marbach teil: Pauline Knorr und Marie Schreiber. In der Drei-Sterne-Prüfung ist Knorr nach der Dressur 34.; Schreiber liegt im Feld der Ponyreiter auf Rang 14.

Pauline Knorr, Vielseitigkeitsreiterin vom RV Ganderkesee, hat mit Wilbert beim internationalen Turnier in Marbach die Dressur der Drei-Sterne-Prüfung mit 327,0 Punkten (62,88 Prozent) beendet. Die Sportsoldatin bei der Bundeswehrsportschule in Warendorf aus Wüsting tritt mit dem achtjährigen Wallach zum ersten Mal in einer Konkurrenz des zweithöchsten Schwierigkeitsgrads an. Es geht Knorr in Baden-Würtemberg daher vor allem darum, sich mit Wilbert auf diesem Niveau zu etablieren, teilte die Deutsche Reiterliche Vereinigung mit. Nach der ersten Teildisziplin weist das Paar – das Dressurergebnis wurde für die Vielseitigkeitswertung umgerechnet – 55,70 Minuspunkte auf (Platz 34). In Führung liegt Olympiasieger Michael Jung (Horb) mit Lennox (37,80).

Marie Schreiber auf Platz 14

In Marie Schreiber startet eine weitere RVG-Reiterin in Marbach. Mit ihrem neunjährigen Pony Cool Man belegt sie nach der Dressur mit 42,80 Strafpunkten den 14. Rang. In Führung liegt Calvin Böckmann (Lastrup) mit Askaban (35,00). In beiden Wettbewerben wird an diesem Samstag der Geländeritt ausgetragen, am Sonntag steht das entscheidende Springen auf dem Programm.