Ein Angebot der NOZ

Volles Programm am Hedenkamp RV Grüppenbühren richtet sein Springturnier 2015 aus

Von Katrin Brandes | 25.06.2015, 20:37 Uhr

242 Reiter kommen zum Springturnier 2015 des RV Grüppenbühren auf der Anlage am Hedenkamp. Es wird bereits an diesem Freitag eröffnet.

Der RV Grüppenbühren startet an diesem Wochenende seine Turnierserie mit der Springveranstaltung, die bereits am Freitagmittag beginnt. Spannende Wettkämpfe, Biathlon- und Flutlichtspringen erwarten die Zuschauer am Hedenkamp in Bookholzberg. 242 Reiter haben mit 382 Pferden für 640 Starts gemeldet.

Gerd-Wiltfang-Gedächtnispreis

Den sportlichen Höhepunkt des Turniers bildet einmal mehr der Gerd-Wiltfang-Gedächtnispreis, der an die im RV Grüppenbühren groß gewordene Reitsportlegende erinnern soll und zum elften Mal ausgetragen wird. Der punktbeste Starter aus beiden M-Springen gewinnt den von Günther Wiltfang gestifteten Wanderpokal. Im vorigen Jahr errang Sergiu Vasile Plesa (RV Ganderkesee) den Silberteller.

Flutlichtspringen am Samstag

Der Freitag steht aber erst einmal im Zeichen der Nachwuchspferde. Ab 13 Uhr messen sich die vier- bis sechsjährigen Pferde in Springpferdeprüfungen. Ab 18 Uhr geht es dann im Youngster-Springen der Klasse M* um Platzierungen. Am Samstag geht es um 9 Uhr mit Stilspringen der Klasse A* los, gefolgt von der Klasse L. Ab 18 Uhr treten die Reiter auf dem idyllischen Sandplatz in der ersten Prüfung des Gerd-Wiltfang-Preises an. Nach der Biathlon-Stafette und der Happy Hour geht es ab 22.30 Uhr dann zu rasanter Musik ins Flutlichtspringen. 21 Reiter haben bisher dafür gemeldet, der Veranstalter rechnet mit weiteren kurzfristig Interessierten.

Finale ab 17.30 Uhr

Der Sonntag bietet dann ab 9 Uhr weitere Springprüfungen und Nachwuchswettbewerbe. Den Abschluss bildet wie immer die Finalprüfung des Gerd-Wiltfang-Preises ab 17.30 Uhr.