Ein Angebot der NOZ

Volles Programm am Wochenende Reitturniere in Schönemoor, Almsloh und Horstedt

Von Frederik Böckmann | 16.07.2015, 16:16 Uhr

Die Spring- und Dressurwettbewerbe beim RuF Schönemoor besuchen? Vielleicht doch lieber das der RTG Almsloh ansehen? Oder das Voltigierturnier bei der VRV Horstedt angucken? Die ReitFans der Region haben am Samstag und Sonntag die große Auswahl.

Das Highlight der diesjährigen Freiluft-Saison steht den heimischen Reitern in wenigen Tagen bevor: Vom 21. bis 26. Juli ist der Rasteder Schlosspark beim 67. Oldenburger Landesturnier wieder Dreh- und Angelpunkt der Oldenburger Reiterei und Pferdezucht. Bevor in Rastede rund 1000 Reiter mit circa 2500 Pferden starten, laden gleich drei Vereine aus der Reit-Region für dieses Wochenende (Samstag und Sonntag) zu ihren Turnieren ein: Der Reit- und Fahrverein (RuF) Schönemoor, die Reit- und Therapiegemeinschaft (RTG) Almsloh und der Voltigier- und Reitverein (VRV) Horstedt.

Sommerturnier beim RuF Schönemoor

Der RuF Schönemoor richtet am Samstag und Sonntag zum vierten Mal sein großes Sommerturnier aus. Bis Montag lagen dem Verein schon 650 Nennungen vor. „Wir freuen uns auf viele Besucher“, sagt Schriftwartin Alexandra Cordes. Die Prüfungen für die Reiter beginnen auf der Anlage Zur Ollen 62 am Samstag ab 7.30 Uhr in der Klassen A bis M sowohl im Springen als auch in der Dressur. Höhepunkte des Turniers sind die M*-Dressur ab 15 Uhr und das M*-Springen, das ab 17.30 Uhr den Abschluss des Tages bildet. In der M-Dressur startet für den Reit- und Fahrverein Schönemoor auch Savina Täuber-Wucharz, die sich ebenfalls für Rastede qualifiziert hat. „Sie will das Turnier als letzte Vorbereitung für das Landesturnier nutzen“, sagt Schriftwartin Cordes.

Sonntag steht vorrangig der Nachwuchs im Rampenlicht. Die Prüfungen starten ab 8 Uhr mit einem Dressurreiterwettbewerb. Es folgen Wettbewerbe für die Springreiter sowie eine Führzügelklasse. Außerdem stehen für die Dressurreiter A-Prüfungen sowie ein A*- Springen auf dem Zeitplan.

Reitturnier der RTG Almsloh

Auf tollen Sport freut sich am Samstag und Sonntag auch die RTG Almsloh. Auf der Anlage der Familie Tapken (Almsloher Dorfstraße 42) richtet der RTG zum zweiten Mal sein Reitturnier aus. Am Samstag stehen ab 11 Uhr Springen der Klasse A bis M auf dem Programm. Das Hauptaugenmerk des Turniers liegt auf dem Sonntag mit Prüfungen für Jungpferde und den Reiternachwuchs. Dort gibt es ab 9Uhr Reiterwettbewerbe, Führzügelklassen, Spring- und Dressurwettbewerbe bis zur Klasse A. Am Samstagabend soll es gemütlich werden: Es findet ein Abend unter dem Motto „Irischer Abend“ statt.

Die RTG hatten die ehemalige Vielseitigkeits-Europameisterin Ina Tapken im vergangenen Jahr zusammen mit ihrem Mann Werner gegründet. Dabei bietet der Verein neben dem normalen Spring- und Dressurunterricht auch therapeutisches Reiten an.

Voltigierturnier bei der VRV Horstedt

Zu seinem Voltigierturnier lädt der VRV Horstedt am Wochenende auf den Hof Lange (Wiggersloher Straße 40) ein. 40 Gruppen sowie rund 50 Einzel- und Doppelstarter hatten sich bis Mitte der Woche für die Prüfungen angekündigt. Das Turnier startet am Samstag ab 9.30 Uhr mit den Einsätzen der Gruppen oder Doppel auf dem Holzpferd. Ab 13.45 Uhr übernehmen die Schritt-Schritt-Gruppen (Kür). Der Sonntag startet ab 9.50 Uhr mit den A-Gruppen und den Kombinierten Galopp-Schritt-Gruppen. Die L-Gruppen beginnen mit ihren Prüfungen ab 16.45 Uhr.

Abgerundet wird der sportliche Teil durch eine große Tombola. Deren Einnahmen sollen der Jugend zu Gute kommen. „Auch wer bislang noch kein Voltigierfan ist, ist eingeladen, sich ein Bild von dieser aufstrebenden, imposanten Sportart zu machen“, sagt Alexander Roloff vom VRV.