Ein Angebot der NOZ

Volleyball-Oberliga VG Delmenhorst-Stenum will geduldig spielen

Von Frederik Böckmann | 10.11.2017, 20:14 Uhr

Auswärtsspiel für die VG Delmenhorst-Stenum in der Volleyball-Oberliga: Die Mannschaft von Trainerin Susanne Schalk tritt beim FC Schüttorf 09 II an.

Vier Spiele, vier Mal ein 3:0, Tabellenplatz eins: Der Saisonstart in der Volleyball-Oberliga lief für VG Delmenhorst-Stenum wie geschmiert. Die vierwöchige Spielpause kam der Volleyballgemeinschaft natürlich eher ungelegen.

Wie gut die VG Delmenhorst-Stenum die spielfreie Zeit genutzt hat? „Das kann ich erst am Samstagnachmittag sagen“, scherzt Trainerin Susanne Schalk vor dem heutigen Auswärtsspiel ab 14.30 Uhr beim FC Schüttorf 09 II.

Marcel Marks hilft aus

Mit den Trainingsleistungen in der Zwangspause war Schalk zumindest zufrieden. „Wir haben gut trainiert.“ Im Fokus standen vor allem die Angaben und das Blockspiel. Weil Mittelblocker Björn Schröder noch zwei Wochen ausfällt, wird in der Grafschaft Bentheim Marcel Marks aus der eigenen Zweitvertretung das Team verstärken. Marks trainiert ohnehin ein Mal die Woche bei der Oberliga-Mannschaft mit – und kennt deshalb das Team. „Er hat einen guten Eindruck hinterlassen“, sagt Trainerin Schalk.

Gegner Schüttorf stellt eine stabile, junge Mannschaft, die „ganz viele Bälle zurückbringt“ (Schalk). Dass die Zweitliga-Reserve für Schalk überraschend gegen Bremen 1860 (0:3) und TuS Bersenbrück (1:3) verlor, will die VG-Trainerin nicht überbewerten. Sie hält fest: „Schüttorf II ist eine starke Mannschaft. Wir müssen geduldig spielen und konsequent unsere Punkte machen.“ Aber: die Brust der Volleyballgemeinschaft dürfte nach vier Siegen mit 12:0 Punkten ebenfalls breit genug sein.