Ein Angebot der NOZ

Volleyball-Verbandsliga VG Delmenhorst-Stenum schmettert am Sieg vorbei

Von Frederik Böckmann | 09.11.2015, 16:55 Uhr

Sie lieferten dem Oberliga-Absteiger einen tollen Fight, doch am Ende reichte es nur zu einem Punkt: Die Verbandsliga-Volleyballerinnen der VG Delmenhorst-Stenum haben ihr Auswärtsspiel bei Bremen 1860 nach 116 Minuten mit 2:3 (25:19, 22:25, 28:26, 18:25, 10:15) verloren.

„Wir hatten uns nach der langen Spielpause einiges vorgenommen und haben über weite Strecken eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt“, resümierte VG-Trainer Kai Stöver und war trotz der knappen Niederlage mit dem Auftritt seines Teams zufrieden. „Wir haben gezeigt, dass wir mit einem Topteam der Liga mithalten können.“ Nach dem Sieg gegen die VG gewann 1860 auch noch sein Match gegen den SC Langenhagen II ebenfalls nach einem Marathon-Match mit 3:2.

Die Stöver-Truppe kam in Bremen gut in den ersten Satz. Eine bewegliche Abwehr, druckvolle Angriffe, aufmerksame Spielerinnen – so gewann die VG den ersten Satz relativ deutlich. Der zweite Durchgang war ein Duell auf Augenhöhe. Die Führungen wechselten ständig. Doch nach dem 22:22 machte Bremen den Satzgewinn mit drei Punkten in Folge perfekt. „Wir haben vielleicht einige Schritte weniger gemacht als noch im ersten Satz“, monierte Stöver.

Auch im dritten Satz schenkten sich beide Teams nichts. Delmenhorst-Stenum hatte die besseren Nerven und gewann ihn mit 28:26. Die Sätze vier und fünf waren dann jedoch eine klare Angelegenheit für 1860. Die Kräfte schwanden, dazu hielten einige VG-Spielerinnen nicht mehr ganz das Niveau aus den ersten drei Sätzen – und die knappe Niederlage war perfekt.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die VG-Damen am Samstag (14. November) ab 14 Uhr beim TV Bremen-Walle 1875.