Ein Angebot der NOZ

Volleyball-Verbandsligen Topspiele für die VG Delmenhorst-Stenum

Von Frederik Böckmann | 13.03.2015, 21:06 Uhr

Richtige Topspiele haben die Verbandsliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum am Samstag vor der Brust: Die Männer haben zu Hause einen Doppelspieltag, die Frauen reisen zum Derby nach Wildeshausen.

Susanne Schalk war sauer. Richtig sauer. „Es passte nichts zusammen“, haderte die Volleyball-Trainerin der VG Delmenhorst-Stenum. Mit 1:3 hatte ihre Mannschaft vergangene Woche das Auswärtsspiel beim NVV-Team verloren – und damit auch wichtige Punkte im Rennen um Rang zwei in der Verbandsliga. Nur acht Tage später kann die VG diese schlechte Leistung wieder vergessen machen – und zwar im Doppelpack. Am Heimspieltag trifft die VG am Samstag ab 15 Uhr zuerst auf den Zweiten TuS Bloherfelde, dann auf Union Lohne.

VG-Männer können mit sechs Punkten auf Rang zwei stürmen

„Wir haben weiter alles selber in der Hand“, sagt Schalk mit Blick auf die Tabelle. Mit 25 Punkten liegt die VG zwar auf Rang, kann Bloherfelde aber mit optimalen sechs Zählern aus beiden Begegnungen von Relagationsplatz zwei verdrängen. Eine verlockende Perspektive vor dem Saisonendspurt. „Ich hoffe, dass es bei meinen Spielern jetzt Klick macht“, fordert Schalk Wiedergutmachung für die schlechte Leistung gegen das NVV-Team. Klar ist aber auch: Die VG muss sich in beiden Spielen vor allem beim Aufschlag und beim Bock verbessern.

VG-Frauen müssen Tabellenführer schlagen

Weiter vom Oberliga-Aufstieg träumen auch die Verbandsliga-Frauen der VG. Im Rennen um Platz eins (direkter Aufstieg) und zwei (Aufstiegsrelegation) „ist für uns noch alles möglich“, sagt Trainer Kai Stöver. „Wir müssen wohl alle drei Spiele gewinnen.“ Anders formuliert heißt das: Die VG muss am Samstag ihr Derby beim Ersten VfL Wildeshausen gewinnen. Ein Vorteil für die VG: Wildeshausen trifft ab 15 Uhr im zweiten Topspiel zuerst auf die Bremen-Walle (2.), danach auf die VG.