Ein Angebot der NOZ

Vorfreude auf Streetdance Contest Charlin Ruge aus Ganderkesee ertanzt sich Titel

Von Lars Pingel | 23.06.2015, 21:00 Uhr

An diesem Samstag wird in der Stadtbadhalle in Delmenhorst der „Streetdance Contest 2015“ ausgetragen. Mit dabei ist dann die Ganderkeseerin Charlin Ruge, die zur Oldenburger Gruppe „Urban Style“ gehört, mit der sie zuletzt zweimal bei norddeutschen Meisterschaften den Sieg einfuhr.

Zwei noch junge Turniersiege erzeugen vor dem nächsten großen Wettkampf oft eine gewisse Erwartungshaltung, vielleicht sogar Erfolgsdruck. Nicht bei Charlin Ruge – die Ganderkeseerin geht den Streetdance Contest in Delmenhorst, den das Tanzsportzentrum Delmenhorst am Samstag ab 9.30 Uhr in der Stadtbadhalle ausrichtet, ganz entspannt an, aber voller Begeisterung. „Ob wir ganz vorne landen oder nicht, ich freue mich auf jeden Fall, in Delmenhorst dabei zu sein“, sagt die 17-Jährige, die seit 2014 in der Oldenburger Gruppe „Urban Style“ der „Dance Art Company“ tanzt und mit dieser erfolgreich an Hip-Hop-Wettkämpfen teilnimmt. Am letzten Mai-Wochenende gewann Ruge mit ihren Mitstreiterinnen in der Altersklasse Juniors II (16 bis 18 Jahre) in Posthausen die norddeutsche Meisterschaft des Verbands „Deutsches Amateur Turnieramt“. Eine Woche später feierte die Gruppe in Bad Oldesloe den ersten Platz bei den norddeutschen Titelkämpfen der „Deutschen Tanzlehrer- und Hip-Hop-Tanzlehrer-Organisation“. Für „Urban Style“ waren es die Titel fünf und sechs auf dieser Wettkampf-Ebene.

Siege verleihen Selbstvertrauen

Ruge bezeichnet die Siege als Bestätigung der intensiven Trainingsarbeit. Zudem verleihen sie ihr und den anderen Tänzerinnen in ihrer Gruppe Selbstvertrauen. Das soll in Delmenhorst zu sehen sein. Die Titel „spornen uns alle natürlich sehr an“, bestätigt Ruge.

Erste Schritte beim VfL Stenum

Ruges Begeisterung für das Hip-Hop-Tanzen wurde vor zwölf Jahren im VfL Stenum geweckt. Dort trainierte sie in diversen Formationen unter der Leitung von Kirstin Baake und später von Doris Karch. Im vergangenen Jahr schloss sie sich dann der „Dance Art Company“ in Oldenburg an. „Ich hatte eine tolle Zeit beim VfL Stenum und habe dort viel gelernt. Leider waren die Auftrittsmöglichkeiten und der Vergleich mit anderen Gruppen nur eingeschränkt möglich. Deshalb habe ich mich anderweitig umgesehen und mich bei Jamina Zoller in Oldenburg vorgestellt. Dort wurde ich sofort in die Wettkampfgruppe integriert“, erzählt die Ganderkeseerin. In dieser habe sie sich „tänzerisch weiterentwickeln können“.

Treffen mit guten Bekannten

Die Freude auf den Wettkampf in Delmenhorst ist groß. „Die Veranstaltung ist immer toll organisiert. Sie begeistert Mitwirkende und Zuschauer“, so Ruge. Für sie wird der Streetdance Contest auch zu einem Wiedersehen mit ihrer ehemaligen VfL-Gruppe, dem sie genauso begeistert entgegenfiebert wie dem Treffen mit „guten Bekannten vom TSZ Delmenhorst“.

Traum vom Großen Finale

Die Gruppe „Urban Style“ wird auch in Delmenhorst in der Altersklasse Juniors II antreten. Deren Vorkampf wird um 14.15 Uhr eröffnet. Ruge hofft, dass sie mit der Gruppe auch im großen Finale, das um 19.45 Uhr beginnt, dabei ist. Insgesamt werden 64 Gruppen mit 920 Tänzern beim Streetdance Contest erwartet.