Ein Angebot der NOZ

Vorrunde Handball-Oberliga HSG Grüppenbühren/Bookholzberg sichert sich ersten Platz

Von Jörg Schröder | 10.12.2018, 14:09 Uhr

Die A-Jugend-Handballer des HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben die Vorrunde 2018 der Oberliga auf dem ersten Tabellenplatz beendet. Den sicherten sie sich mit einem 29:21-Erfolg bei der SG Findorff.

Völlig entspannt konnten die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in das letzte Vorrundenspiel der Oberliga gehen. Die Mannschaft hatte sich den Aufstieg in die Oberliga bereits gesichert. Auch für Gastgeber SG Findorff, punktloses Schlusslicht, ging es um nichts mehr. Für die Bremer steht schon länger fest, dass sie im kommenden Jahr in der Verbandsliga auflaufen werden. Die Landkreis-HSG feierte in Bremen einen 29:21 (18:14)-Erfolg.

Grüppenbühren/Bookholzberg beendet Vorrunde auf Platz eins

HSG-Co-Trainer Andreas Müller, der Trainer Stefan Buß vertrat, war nicht so recht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Er bemängelte die Abwehrleistung, die sie in der ersten Halbzeit bot: „Die Jungs haben nicht entschlossen genug zugepackt und dem Gegner häufig zu viel Spielraum gelassen.“ Da es im Angriff vor allem nach dem 11:11 (22.) richtig rund lief, ging die HSG mit vier Treffern Vorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel das umgekehrte Bild. Die Abwehr stand deutlich sicherer. Im Angriff schlichen sich aber Nachlässigkeiten ein. Es fehlte die nötige Entschlossenheit und der unbedingte Zug zum Tor. Dennoch hatte Grüppenbühren/Bookholzberg das Spiel jederzeit unter Kontrolle und baute die Führung aus.

Das Team ist Tabellenführer (14:2 Punkte) und kann nicht mehr vom Spitzenplatz verdrängt werden. Verfolger Fredenbeck (12:2), der am Samstag, 15. Dezember, noch beim drittplatzierten TvdH Oldenburg antritt, hat den direkten Vergleich, der über die Rangfolge entscheidet, gegen die HSG verloren. Im Januar geht es dann in der Oberliga weiter.