Ein Angebot der NOZ

Wahl der Sportler des Jahres 2016 Hip-Hop-Tänzerin Hai Ly Oppermann gewinnt WM-Bronze

Von Richard Schmid | 01.03.2017, 07:49 Uhr

Bis zum 3. März stellt Ihnen die dk-Lokalsportredaktion die Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften vor, die für die Sportlerwahl 2016 nominiert sind. Diesmal: Hai Ly Oppermann, Hip-Hop-Tänzerin vom TSZ Das Ergebnis der Leserwahl wird am 16. März während eines Empfangs in der Delmenhorster Markthalle bekannt gegeben.

Eine Bronzemedaille bei Weltmeisterschaften zu gewinnen, ist ein Riesenerfolg. Dass dies einer Aktiven aus Delmenhorst gelingt, ist nicht nur außerordentlich selten, es ist eine kleine Sensation. Hai Ly Oppermann vom Tanzsportzentrum (TSZ) Delmenhorst hat es geschafft. Sie gewann bei den World Street Dance Championships 2016 im schottischen Glasgow im Hip-Hop-Solotanz „Freestyle“ die bronzene Plakette. Sie war in einer Konkurrenz mit mehr als 50 Konkurrenten aus 30 Nationen die beste Deutsche. Das verdankte sie einer souveränen Perfomance.

Hai Ly Oppermann im „Freestyle“ erfolgreich

Hip-Hop ist eine Tanzart, die durch die Kombination verschiedener Tanzstile in den 60er- und 70er-Jahren in den USA entstanden ist. Zu diesen Stilen gehört der in der breiteren Öffentlichkeit bekannte Breakdance. Inzwischen ist Hip Hop (auch) zu einem Sport geworden. Hai Ly Oppermann tritt in der Disziplin „Freestyle“ in der Klasse „Solo over 16“ an. Sie präsentiert keine vorher einstudierte Choreografie, sondern improvisiert aus intensiv trainierten Bewegungen, Schritten und Kombinationen. Eine besondere Schwierigkeit besteht darin, dass die in den Wettkämpfen gespielten Lieder den Tänzerinnen und Tänzern vorher nicht bekannt sind. „Wichtig ist, diese Musik dann möglichst kreativ zu interpretieren, dabei werden Technik, Ideenreichtum und Ausdruck von einer Jury bewertet“, erzählt Hai Ly Oppermann.

Trainerin kommt ins Schwärmen

Seit ihrem fünften Lebensjahr tanzt die 17-jährige TSZ-Sportlerin, die sich im Hip-Hop-Tanz, wie sie betont, „komplett ausleben“ kann. „Im Freestyle gibt es keine Grenzen, ich kann meiner Kreativität freien Lauf lassen“, sagt sie. Und das überaus erfolgreich: Außer ihrer bei der WM gewonnenen Bronzemedaille ertanzte sie sich auch bei norddeutschen und deutschen Meisterschaften Plaketten und Trophäen. Richtiggehend ins Schwärmen kommt ihre Trainerin Deniz Akdeniz, wenn sie über ihren Schützling erzählt: „Sie bringt nicht nur enorm viel Talent mit, sie ist auch überaus diszipliniert, sehr trainingsfleißig und hat eine fantastische Ausstrahlung.“