Ein Angebot der NOZ

Wegen EM-Halbfinale Inkoop-Märkte schließen Donnerstag 30 Minuten eher

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 07.07.2016, 06:13 Uhr

Besondere Fußball-Spiele erfordern besondere Maßnahmen: Wegen des EM-Halbfinales zwischen Deutschland und Frankreich schließen die Inkoop-Verbrauchermärkte in der Region ihre Geschäfte am Donnerstag bereits um 20.30 Uhr – und damit eine halbe Stunde eher als üblich. „Ausnahmsweise, auch im Sinne unserer Mitarbeiter“, teilte Inkoop mit.

Auch die Schichtarbeiter bei DLW Flooring, einem der größten Arbeitgeber in Delmenhorst, können das Spiel entspannt auf Fanmeilen oder privat verfolgen: Im Sommer steht die Produktion in den Abend- und Nachtstunden still. Die Mitarbeiter in den übrigen Bereichen könnten das Spiel zumindest per Radio verfolgen, hieß es von DLW-Seite.

 Hier finden Sie eine Übersicht der öffentlichen Public Viewings in Delmenhorst und Umgebung

Den EM-Kracher im Fernsehen zu verfolgen, dieses Glück haben längst nicht alle Arbeitnehmer. Bei der Polizei in Delmenhorst sind während der DFB-Spiele auf Grund der Public Viewings oder Autokorsos zwangsläufig noch mehr Kollegen als sonst im Dienst. „Die meisten Kollegen sind alle irgendwie eingebunden“, erklärt Pressesprecherin Melissa Oltmanns. Bleibe es ruhig, gebe es für einige Kollegen (vor allem die, die im Wachdienst arbeiten), aber durchaus die Möglichkeit, die DFB-Spiele vor dem TV zu verfolgen. Unabhängig von den Arbeitszeiten spricht Oltmanns das aus, was alle ihre Fußball begeisterten Kollegen denken: „Wir hoffen alle, dass wir Sonntag im Finale stehen.“

 Osnabrücker Psychologin warnt vor Jubel in Schwarz-Rot-Gold

 Hier finden Sie eine Übersicht der öffentlichen Public Viewings in Delmenhorst und Umgebung