Ein Angebot der NOZ

„Weihnachtsspecial 2016“ Delmenhorster TV zeigt glänzende Werbung in eigener Sache

Von Klaus Erdmann | 05.12.2016, 06:48 Uhr

Der Delmenhorster Turnverein (DTV) hat am Sonntagnachmittag in der prall gefüllten Halle Am Stadtbad Werbung in eigener Sache betrieben – glänzende Werbung.

Unter der Überschrift „Weihnachtsspecial 2016“ präsentierten die vielen Mitwirkenden eine Jahresabschlussfeier, die neun Punkte umfasste und die das Publikum begeisterte. Als Lohn für die gekonnten und kurzweiligen Darbietungen ernteten die Hauptdarsteller viel Beifall.

DTV-Vorsitzende Kerstin Frohburg begrüßte Aktive und Zuschauer, unter ihnen die Ehrenvorsitzenden Renate Bartschat und Hans-Jürgen Stoll. Gewohnt souverän führte Karl-Heinz Meyer durch das Programm. Der stellvertretende Vorsitzende, der mit Manfred Sonntag (musikalische Leitung) ein Duo bildete, stellte die Gruppen vor, berichtete von in diesem Jahr errungenen Erfolgen und versorgte die Gäste mit weiteren Infos. „Die Sportler haben sich ganz intensiv vorbereitet“, betonte Meyer.

Trampoliner des Delmenhorster TV eröffnen Weihnachtsspecial 2016

Traditionell eröffneten die Trampolinturner den bunten Querschnitt, der Einblicke in einen Großverein gewährte, der eine breite Angebotspalette präsentiert. „James Bond“ lautete der Titel des schwungvollen Auftakts, der von der berühmten Titelmelodie der erfolgreichen Kinofilmreihe begleitet wurde. Mareike Warrelmann, die gemeinsam mit Fabienne Leitner und Kaja Eilers für die Darbietung verantwortlich zeichnete, berichtete, dass man aufgrund anderer Wettkämpfe erst Mitte Oktober mit den Vorbereitungen begonnen habe. „Wir haben nur vier- oder fünfmal geübt“, sagte sie und zeigte sich sehr zufrieden.

Danach traten erstmals die Rollsportler ins Rampenlicht. In farbenfrohen Kostümen präsentierte der Nachwuchs den „Tanz der Sonnenblumen“. Kunstturnerinnen heimsten für ihr Bodenprogramm, Titel: „In The Name Of Love“, starken Applaus ein.

Einradfahrerinnen fahren als Engel hoch hinaus

Unter der Regie von Abteilungsleiter Reiner Sonntag zeigten Ju-Jutsuka Ausschnitte aus dem Trainingsprogramm. Nach Video Clip Dance – die seit einem Jahr existierende Gruppe trat erstmals in der Öffentlichkeit auf – stellten jugendliche Basketballer ihre Sportart vor, ehe es bei den Karateka „Im Zeichen des Tigers“ hieß. Die vier Einradfahrerinnen hatten ihren Auftritt mit „Engel wollen hoch hinaus“ überschrieben. Sie sorgten für einen weiteren Glanzpunkt.

Ein gelungenes Finale des „Weihnachtsspecials 2016“ boten 50 Rollsportler im Alter von vier bis 30 Jahren. Sie waren mit Schirmen ausgestattet und widmeten sich dem Thema Regen – zu dem Ohrwurm „Singin‘ In The Rain“.