Ein Angebot der NOZ

Werder-Talent wird Nationalspieler Delmenhorster Kaan Er für die U17 der Türkei nominiert

Von Daniel Niebuhr | 21.11.2018, 19:10 Uhr

Das Delmenhorster Fußball-Talent Kaan Er von Werder Bremen fliegt mit der U17-Nationalmannschaft der Türkei in die USA. Der 16-Jährige wird der nächste Nationalspieler aus dem einstigen Ausnahmejahrgang des TV Jahn. Sein Clubkollege Emre Karagöz feiert am Mittwoch ein erfolgreiches Debüt für die türkische U16.

Auch mit 16 kann man auf dem Fußballplatz schon ein Schlitzohr sein, wie Kaan Er am Samstag nicht zum ersten Mal bewies. Der Delmenhorster spielte mit Werder Bremens U17 beim Bundesliga-Rivalen VfL Wolfsburg im Porschestadion und lief in der 32. Minute zum Freistoß an. Die Wolfsburger Mauer stand etwas unsortiert, und Er überraschte U16-Nationalkeeper Philipp Schulze mit einem flachen Schlenzer mit Links in die Torwartecke. So gelassen Werders Mittelfeldspieler danach jubelte, hat er das in seiner Laufbahn nicht zum ersten Mal so gemacht.

Schon 12 Scorerpunkte in der Bundesliga

Dass Kaan Er verhältnismäßig viel Gefühl im Fuß hat, ist bei Werder nichts Neues und könnte demnächst auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt werden. Das Talent von der Delme hat in seinen elf Saisonspielen bereits fünfmal getroffen und sieben Vorlagen gegeben – und ist von Nationaltrainer Turhan Sofuoglu nun in die türkische U17-Nationalmannschaft berufen worden. Am Freitag fliegt Er in die Türkei und von dort weiter in die USA. Dort finden auf dem Lakewood Ranch Premier Sports Campus in Florida die Nike International Friendlies statt, ein Viererturnier, in dem die Türken am kommenden Mittwoch auf Brasilien, am 1. Dezember auf Portugal und tags darauf auf die USA treffen. Auf der Tribüne werden Scouts aus der ganzen Welt sitzen.

Insgesamt stehen 19 Spieler im Kader, Er ist einer von dreien, die nicht in der Türkei spielen. Neben dem Werderaner sind auch Verteidiger Mert Ahmet Akbulut von Borussia Dortmund und Mittelfeldkollege Mohammad Tunahan Tasci dabei.

Delmenhorster Emre Karagöz wird in U16 eingewechselt

Kaan Er hatte seine ersten Erfahrungen aus Fußballer ursprünglich beim TV Jahn Delmenhorst gesammelt, wo er bis 2013 Teil eines Ausnahmejahrgangs gewesen war, der reihenweise Titel abgeräumt hatte und sogar einmal im Bremer Weserstadion auflaufen durfte – im Finale des EWE Cups. Zwei weitere Spieler aus dem damaligen Jahn-Team haben es in den Nachwuchs von Bundesligisten geschafft, mit dem Delmenhorster Emre Karagöz feierte einer von ihnen am Mittwoch sein Debüt in der türkischen U16 – bei frostigen Temperaturen. Karagöz wurde beim 9:2 in Moldawien in der 68. Minute eingewechselt. „Es ist ein tolles Gefühl, dass die Jungs von damals so weit gekommen sind“, sagt Ergün Günal, der die Jahner zusammen mit den Trainern Mesut Karagöz und Yannik Kühnel betreute.

Günal ist inzwischen Scout für den türkischen Verband und von Delmenhorst aus in ganz Norddeutschland dafür unterwegs. „Hier in der Gegend gibt es viele talentierte türkische Fußballer“, sagt Günal. Er wird Kaan Er auf der größten Reise seiner bisherigen Karriere aus der Ferne die Daumen drücken.