Ein Angebot der NOZ

Weser-Ems-Liga der Handballer HSG Hude/Falkenburg II steuert auf den Titel zu

Von Jörg Schröder | 20.04.2015, 20:30 Uhr

Die Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg erleben in der Weser-Ems-Liga ein perfektes Wochenende mit einem Sieg gegen Neuenburg und einem Patzer der Konkurrenz.

Die Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg II stehen in der Weser-Ems-Liga vor dem Titelgewinn. Nach einem perfekten Wochenende und einem 31:23 (15:12)-Sieg über die HSG Neuenburg/Bockhorn haben die routinierten Huderinnen drei Spieltage vor Schluss vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Wilhelmshavener HV, der beim MTV Aurich verlor, und das deutlich bessere Torverhältnis – sagenhafte 122 Tore besser, um genau zu sein. Zudem spielt die HSG in den finalen drei Partien gegen keinen Gegner mehr, der unter den besten Fünf der Tabelle steht.

Zwölfter Sieg im zwölften Heimspiel

Gegen Neuenburg/Bockhorn war es ein hartes Stück Arbeit. Denn genau wie die HSG verfügten auch die Gäste über eine kompakte Deckung, die hart zupacken kann. So blieb die Partie bis zur 40. Minute hart umkämpft, ehe die Gastgeberinnen durch Tempogegenstöße eine Fünf-Tore-Führung herauswarfen. In den letzten Spielminuten zahlte sich die konditionelle Überlegenheit der HSG aus, die nun keinerlei Probleme mehr hatte, den Vorsprung noch weiter auszubauen. Es war der zwölfte Sieg im zwölften Heimspiel für Hude/Falkenburg, schon am Wochenende könnte der Titel perfekt sein.