Ein Angebot der NOZ

Weser-Ems-Liga Frauen Hude/Falkenburg II gewinnt in Marienhafe mit 31:22

21.12.2015, 18:30 Uhr

In der Weser-Ems-Liga der Frauen hat die HSG Hude/Falkenburg II bei Tura Marienhafe mit 31:22 (17:11) gewonnen. Der TV Neerstedt II verlor sein letztes Spiel vor der Winterpause gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn mit 22:28 (12:15).

Mit einem 31:22-Sieg bei Tura Marienhafe ging es für die Weser-Ems-Liga-Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg II in die Winterpause. Der TV Neerstedt II unterlag mit 22:28 bei der HSG Neuenburg/Bockhorn.

Tura Marienhafe – HSG Hude/Falkenburg II 22:31 (11:17)

Nach einem holprigen Start kamen die Gäste besser ins Spiel und übernahmen die Führung (5:3). Die Mannschaft von Inge Breithaupt baute den Vorsprung aufgrund einer sicheren Deckung bis zur Pause auf 17:11 aus. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeberinnen den besseren Start und verkürzten den Rückstand mit drei Tempogegenstößen bis auf 14:17. Die HSG fing sich aber schnell. Torhüterin Michelle Gerlach brachte ihr Team mit ihren Paraden wieder auf den richtigen Weg. Durch fünf Tore in Folge in der 46. Minute bauten die Gäste den Vorsprung bis auf 24:15 aus. Damit war der Widerstand der Gastgeberinnen gebrochen.

HSG Neuenburg/Bockhorn – TV Neerstedt II 28:22 (15:12)

Bis zum 6:6 gestaltete der TVN die Partie ausgeglichen, danach lief er permanent einem Rückstand hinterher. Die Abwehr der Gäste war zu offen, sodass die Friesländerinnen mit Eins-gegen-Eins-Aktionen immer wieder zu leichten Toren kamen. Nach dem Seitenwechsel stand die Deckung der Mannschaft von TVN-Trainerin Cordula Schröder-Brockshus zwar deutlich stabiler, doch die Ballgewinne konnten in der Offensive oftmals nicht genutzt werden.