Ein Angebot der NOZ

Weser-Ems-Ligist siegt 35:19 HSG Delmenhorst II bleibt auf Aufstiegskurs

Von Jörg Schröder | 11.01.2016, 13:53 Uhr

Die Handballer der HSG Delmenhorst II bleiben in der Weser-Ems-Liga weiterhin auf Aufstiegskurs: Das Team von Volker Gallmann startete mit einem deutlichen 35:19 (18:11)-Erfolg gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn ins neue Jahr.

Da Tabellenführer Tvd Haarentor II sein Spiel in Rastede verloren hatte (27:33), zogen die Delmenhorster – die ein Spiel weniger ausgetragen haben – nach Minuspunkten mit den Oldenburger (19:5 Punkte) gleich. In der Tabelle liegt Delmenhorst (18:4) hinter der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (19:5) auf Rang zwei.

Gallmann, der mit Tim Kieselhorst (Rückraum) und Niclas Schanthöfer (außen) zwei Spieler aus dem Kader der ersten Herren aufbieten konnte, verlebte einen ruhigen Nachmittag. Nur in den ersten 15 Minuten hatte seine Mannschaft Probleme, den Gegner abzuhängen. Das 4:4 acht Minuten sollte für Neuenburg/Bockhorn indes der letzte Ausgleich der Partie sein. Über 7:6 zogen die Gastgeber bis zur Halbzeit auf 18:11 davon – vor allem deshalb, weil die HSG sich gut auf den Rückraum der Gäste eingestellt hatte. Nach dem Wechsel hatte Delmenhorst keinerlei Probleme, den Gegner, der verletzungsbedingt nur mit einem kleinen Kader angereist war, zu kontrollieren und den Abstand ständig zu vergrößern.