Ein Angebot der NOZ

Winterlaufserie 2017 in Bremen Läufer der Lebenshilfe Delmenhorst mit guten Leistungen

Von Daniel Niebuhr | 18.03.2017, 20:19 Uhr

Starke Zeiten und ein Beinahe-Sieg: Läufer der Lebenshilfe Delmenhorst haben der AOK Winterlaufserie 2017 in Bremen gute Leistungen geboten.

Viel hat nicht gefehlt, und die Läufer der Lebenshilfe Delmenhorst hätten zum ersten Mal einen Gesamtsieger bei der AOK Winterlaufserie in Bremen gestellt. Die Mannschaft aus behinderten und nichtbehinderten Läufern hatte bei ihrer zweiten Teilnahme an der aus drei Veranstaltungen bestehenden Konkurrenz mit Andreas Kuhlen einen Gastläufer dabei. Vor dem abschließenden Event lag er in der Gesamtwertung in Führung – beim letzten Lauf musste er aber mit Fieber das Bett hüten – und musste Sebastian Kohlwes von Hansa Stuhr den Vortritt lassen.

23 Sportler der Lebenshilfe starten

Doch auch so sammelten die Lebenshilfe-Athleten wertvolle Erfahrungen – und beachtliche Resultate. Peter Reisinger landete nach den drei Läufen im Gesamtklassement über zehn Kilometer auf Platz 93. Außer ihm stellten sich auch Betreuer Ludger Norrenbrock und Heike Grimm an allen drei Terminen der Zehn-Kilometer-Strecke.

Insgesamt waren 23 Sportler der Lebenshilfe bei mindestens einem Lauf über die fünf, zehn oder 15 Kilometer dabei. Heraus ragte dabei der Sieg von Gastläufer Kuhlen im zweiten Lauf über die 15 Kilometer – auch wenn das Fieber dann den Gesamtsieg verhinderte. Die Winterlaufserie diente als Vorbereitung auf die Saison 2017, die am 9. April mit dem famila-Lauf in Oldenburg fortgesetzt wird. Die Marathon-Läuferin und ehemalige Behindertensportlerin des Jahres, Edith Voigt, ist zum zehnten Mal dabei.