Ein Angebot der NOZ

X-Mas-Turnier in Oldenburg Delmenhorster TB feiert Abschied mit Erfolgen

Von Klaus Erdmann | 14.12.2017, 10:58 Uhr

Die Ju-Jutsu-Wettkampfgruppe des Delmenhorster TB löst sich nach dem Start beim Oldenburger Turnier auf. Malin Hildebrandt und Santana Voß gewinnen Gold und Silber. Der Delmenhorster TV belegt fünf, der JC Bushido drei Treppchenplätze.

Beim wieder einmal stark besetzten X-Mas-Turnier in Oldenburg hat die Wettkampfgruppe der Ju-Jutsu-Abteilung des Delmenhorster Turnerbundes (DTB) ihren letzten Start absolviert. Die Aktiven Malin Hildebrandt (Gold) und Santana Voß (Silber) krönten diesen besonderen Auftritt mit Erfolgen. Neben dem DTB beteiligten sich unter anderem der Delmenhorster TV (fünf Treppchenplätze) und der JC Bushido (drei) an dem internationalen Kräftevergleich, der in allen Alters- und Gewichtsklassen fast 300 Fighter anlockte.

Trainer muss aussteigen

Neben Hildebrandt und Voß vertrat Trainer Lennart Hartwig den DTB. Sein Schützling Hildebrandt (U18) gewann in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm beide Kämpfe überlegen und holte sich Gold. Voß (U15, bis 40 Kilogramm) setzte sich ebenfalls souverän durch, konnte aber zum zweiten Kampf nicht mehr antreten. Dennoch gewann sie in ihrer Gruppe Silber.

„Leider war dies der letzte Auftritt der DTB-Wettkämpferinnen, da sich die Wettkampfgruppe zum 31. Dezember 2017 auflöst“, teilt Abteilungsleiter Frank Hörschgen mit. Aus schulischen beziehungsweise beruflichen Gründen stehe Hartwig nicht mehr als Trainer zur Verfügung. Die Aktiven müssten neue Wege beschreiten. Hörschgen dankt dem Trainer für dessen „vorbildlichen Einsatz“.

Drei Siege für den DTV

Der Delmenhorster TV sammelte in Oldenburg drei erste Plätze. Peer René Hollmann (U18) behauptete sich in der Gruppe über 81 Kilogramm gegen seinen einzigen Konkurrenten, Juri Lampe (PSV Braunschweig). Hollmanns Vereinskollege Ian Janorschke (U12) ließ in der Gruppe bis 27 Kilogramm zwei Mitstreiter hinter sich. In der Gruppe bis 23 Kilogramm belegte Nika-Zoe Reinhardt (U8) unter drei Teilnehmern Platz eins. „Sie hat größere und schwerere Jungs besiegt“, freute sich Abteilungsleiter und Trainer Reiner Sonntag über das erfolgreiche Abschneiden der jungen Sportlerin. Bei den U15-Teilnehmern (Gewichtsklasse über 66 Kilogramm) ging der zweite Platz an den DTVer Thais Krüger. Sein Vereinskollege Raphael Eker (U12, bis 42 Kilogramm) wurde Dritter. In der Altersklasse U15 (bis 45 Kilogramm) nahm Sebastian Dirks unter zehn Teilnehmern den fünften Platz ein.

Lysanne Lüthje (U18), die in der Klasse bis 57 Kilogramm startete, bescherte dem JC Bushido Silber. Zwei U18-Ju-Jutsuka dieses Vereins landeten auf dritten Rängen: Yalcin Tanglay, der sich in der Klasse bis 55 Kilo der Konkurrenz stellte, und Mathis Asendorf in der Klasse bis 66 Kilogramm.