Ein Angebot der NOZ

Zak Wilson wechselt zu Hannover 96 TV Hude verpflichtet drei neue Spieler

Von Andreas Giehl | 13.05.2016, 08:33 Uhr

Nach den prominenten Abgängen von vier Leistungsträgern hat der TV Hude seine Kader für die beiden Verbandsliga-Mannschaften neu aufgestellt.

Vier Leistungsträger verlassen den Verein, drei neue Akteure wechseln dagegen in den Klosterort: In der Tischtennis-Abteilung des TV Hude hat sich in dieser Woche das Personalkarussell gedreht. Unter der Woche hat der Turnverein nun Nägel mit Köpfen gemacht. Am Mittwoch gaben mit Florian Henke (19) vom Landesligisten SV Molbergen sowie Dietmar Scherf (48) und Patrick Gerken (25) vom Ex-Verbandsligisten BW Langförden drei Spieler ihre Zusagen für die ersten beiden Mannschaften des TVH, die in der nächsten Saison gemeinsam in der Verbandsliga antreten werden.

Huder Personalplanung damit so gut wie abgeschlossen

„Ich freue mich über die Neuzugänge sehr. Zu allen drei habe ich bereits lange persönlichen Bezug und freue mich auf das Training und die Wettkämpfe“, zeigte sich Hudes Spitzenspieler Felix Lingenau erfreut. Sportwart Giuseppe Castiglione bekräftigte: „Mit Florian, Dietmar und Patrick bekommen wir sportlich und menschlich wertvolle Verstärkung. Die erste und zweite Mannschaft sind somit in der Verbandsliga solide aufgestellt.“ Die Personalplanung sei damit für Hude I und II so gut wie abgeschlossen, betonte Castiglione.

Florian Henke - Vorhandspezialist mit ehrgeizigen Zielen

Der 19-jährige Florian Henke soll künftig im Spitzenpaarkreuz von Hude I in der Verbandsliga zum Einsatz kommen. Zuletzt hatte Henke für den Landesligisten SV Molbergen in der Rückrunde eine 14:4-Bilanz im oberen Paarkreuz erspielt. Henke ist ein junger Spieler mit Potenzial, der sich beim TVH eine Liga höher nun neue und höhere Ziele setzt. Möglich wurde der Wechsel dadurch, dass der Vorhand-Spezialist im August ein Duales Studium beim örtlichen Steuerberater und TVH-Sponsor K&O Steuerberatungs GmbH beginnt. Dadurch zieht Henke auch nach Hude um und trainiert regelmäßig vor Ort.

Dietmar Scherf – Ex-Zweitliga-Spieler sucht neue Herausforderung

Mit Dietmar Scherf gewinnt die zweite TVH-Mannschaft (ebenfalls Verbandsliga) im Spitzenpaarkreuz einen ganz erfahrenen Mann hinzu. Der 48-jährige Delmenhorster hat viele Jahre in der Region höherklassig bis zur 2. Bundesliga gespielt. In den letzten Jahren trat er etwas kürzer und spielte zuletzt bei BW Langförden. Nachdem sein Ex-Klub in der Vorsaison gravierende Ausfälle verzeichnete und als Tabellenletzter abstieg, freut sich der Routinier in Hude auf eine stabile Mannschaft und die Herausforderung Klassenerhalt.

Patrick Gerken – Rückkehr an die alte Wirkungsstätte

Mit ihm kehrt Patrick Gerken nach Hude zurück. Der 25-jährige Linkshänder schlug die vergangenen beiden Jahre genau wie Scherf für Langförden auf. Nachdem sich die Südoldenburger aus dem Leistungstischtennis verabschiedet haben, erwog der Wahl-Bremer sogar eine Wettkampfpause. Doch zum Glück für den TVH reifte in der Folgezeit die Erkenntnis, dass es ganz ohne Tischtennis vermutlich doch nicht geht. So lag es nahe, an die frühere Wirkungsstätte zurückzukehren und an die erfolgreiche Episode beim TVH weiter anzuknüpfen.

Zak Wilson wechselt zu Hannover 96

Nach dem besiegelten Oberliga-Abstieg ist nun auch klar, dass neben Daniel Kleinert (zum Regionaligisten Schwalbe Tündern) und Tobias Steinbrenner (zum Oldenburger TB) auch Zak Wilson wegen mangelnder Perspektive nicht mehr für Hude spielen wird. Der Nordire wechselt zum Oberligisten Hannover 96. (Weiterlesen: Zak Wilson verblüfft Fans und Gegner)

Simon Pohl schließt sich Hamburger Landesligisten an

Simon Pohl schließt sich aus beruflichen Gründen bis Ende des Jahres dem Hamburger Landesligisten Landesligisten Altonaer TV an. Der Grund: Bis Jahresende wird Pohl in Hamburg arbeiten. Dort trifft er mit seinem ehemaligen Huder Vereinskameraden Stefan Warfelmann zusammen, den es ebenfalls beruflich nach Hamburg verschlagen hat. Martin Oetzmann, früherer Arbeitskollege von Felix Lingenau beim Deutschen Tischtennisbund ist dort ebenfalls aktiv. Aufgrund dieser interessanten Entwicklung ist in naher Zukunft ein Freundschaftsspiel beider Klubs geplant.

Abgänge auch in den unteren Huder Mannschaften

In den unteren Mannschaften verlassen derweil aus der dritten Mannschaft (Bezirksoberliga) Nils Werner (Umzug wegen Masterstudium) und Fabian Reimann (Rückkehr zum TV Dinklage) den Klosterort. Außerdem verlässt das Vater- und Sohnduo Klaus Sievers (Rückkehr zum TTV Klein Henstedt) und Mika Sievers den Verein.