Ein Angebot der NOZ

Zwei Finalteilnahmen Carsten Glander beendet Saison mit starken Turnieren

Von Klaus Erdmann | 27.09.2018, 13:00 Uhr

Sieg in Heiligenrode, Finale bei den Donnerschweer Open – Tennisspieler Carsten Glander von Blau-Weiß Delmenhorst hat sich zum Ende der Sommersaison noch einmal von seiner besten Seite gezeigt.

Carsten Glander, der dem Tennis-Club Blau-Weiß Delmenhorst angehört, hat sich nach langer Verletzungspause an zwei Leistungsklassen-Turnieren beteiligt. Bei den Heiligenrode Open errang er den Sieg.

Die Nr. 1 der Setzliste hatte zunächst ein Freilos. Dem 6:0, 6:0 gegen Amir Teymourian (Bremer TV) folgte im Halbfinale, das aufgrund des schlechten Wetters in der Halle stattfand, ein 6:2, 6:1 gegen Andreas Lustig (TV Drebber). Nach einem hochklassigen Endspiel freute sich Glander über ein 6:2, 6:3 gegen Carsten Puschke (TV Stadtwerder).

Auch bei den Oldenburger Donnerschweer Open gab es für die Nr. 1 eingangs ein Freilos. Glander besiegte Alexander Sander (TC BW Oldenburg) mit 6:2, 6:1, Moritz Tschörtner (TV Hude) mit 6:0, 6:3 und Vorjahressieger Roman Wöhlecke (BW Oldenburg) mit 6:3, 6:3. Im Finale verließen den Delmenhorster die Kräfte und er unterlag Tim Weber (Wardenburger TC) mit 6:3, 2:6 und 6:10.

„Insgesamt war es ein sehr erfreulicher Abschluss einer für mich sehr kurzen Tennissaison“, lautete Glanders Fazit.