Ein Angebot der NOZ

Zweite Saisonpleite Tur Abdin wird von Obenstrohe ausgekontert

Von Daniel Niebuhr | 15.03.2015, 19:38 Uhr

Fußball-Bezirksligist SV Tur Abdin verzweifelt an der Defensive des TuS Obenstrohe und verliert das Verfolgerduell mit 0:1.

War es der Ärger über die Niederlage oder die verletzten Gefühle eines Fußball-Liebhabers? Wahrscheinlich sprach ein wenig von beidem aus Andree Höttges, als er am Sonntagnachmittag das 0:1 (0:0) seines SV Tur Abdin beim TuS Obenstrohe analysierte. „Es war kein schönes Spiel. Das war nicht unbedingt unsere Schuld“, murrte der Delmenhorster Coach: „Ich hätte gern mehr Fußball gesehen. Aber Obenstrohe hat nur gemauert. Allerdings kann man ihnen nichts vorwerfen – es hat ja geklappt.“

Abdins zweite Niederlage war möglicherweise auch das Ergebnis der bisher so starken Bezirksliga-Saison. Obenstrohe, eigentlich als Titelkandidat angetreten, hatte den offensivstarken Tabellendritten beobachtet – und sich nun hauptsächlich aufs Zerstören verlegt.

Theesfeld schließt schnellen Angriff ab

So kam Abdin zwar zu einem gewaltigen Anteil an Ballbesitz, aber kaum zu großen Chancen. Nach einer Viertelstunde hatte Simon Matta die größte Möglichkeit des ersten Durchgangs, er vergab aber ebenso freistehend wie Martin Demir nach 40 Minuten. Bereits Mitte der ersten Hälfte musste bei den Gästen Paul Leis verletzt ausgewechselt werden.

Sieben Minuten nach dem Wechsel nutzte dann Obenstrohe die erste Großchance direkt zur Führung. Ein langer Ball wurde von der Abdin-Abwehr unglücklich in den Lauf von Janis Theesfeld verlängert, dem das 1:0 gelang. Gegen denn immer offensiver werdende Delmenhorster verpasste Obenstrohe bei einigen Kontermöglichkeiten den zweiten Treffer.