Ein Angebot der NOZ

Bundesliga Bode will 50+1-Reform und gerechtere Fernsehgeld-Verteilung

Von dpa | 14.07.2022, 14:39 Uhr

Der ehemalige Nationalspieler und Ex-Aufsichtsratsvorsitzende von Werder Bremen, Marco Bode, hat die mangelnde Chancengleichheit in der Fußball-Bundesliga kritisiert. Bei einer Talkrunde des Multimediaprojekts „Deichstube“ in Bremen forderte er eine Änderung oder sogar Aufhebung der 50+1-Regel sowie eine andere Verteilung der Fernsehgeld-Einnahmen der Clubs.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden