Ein Angebot der NOZ

Bundesliga Fünf Fakten zum Spiel von Bremen gegen den 1. FC Union

Von dpa | 25.01.2023, 06:35 Uhr

Unterschiedlicher konnte der Start ins neue Jahr nicht sein. Werder Bremen kassierte beim 1. FC Köln eine schmerzhafte 1:7-Niederlage und fiel vom neunten auf den zehnten Platz zurück. Union verbesserte sich durch den 3:1-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim vom fünften auf den dritten Rang.In Bremen ist Werder gegen die Eisernen bisher punkt- und torlos. Sowohl in der Spielzeit 2019/20 als auch in der Saison 2020/21 verloren die Norddeutschen im Weserstadion mit 0:2 gegen Union. In der Bundesliga gab es insgesamt bisher drei Berliner Siege und einen für Bremen.Union bringt mit Sheraldo Becker den Wechsel-König der Liga mit. Der Angreifer stand zwar an allen 16 Spieltagen in der Startelf. Trainer Urs Fischer nahm den Niederländer im Verlauf der zweiten Hälfe aber stets vorzeitig vom Platz.Zu Hause ist Union seit 14 Partien ungeschlagen. Auswärts setzte es vor der WM-Pause beim SC Freiburg (1:4), Bayer Leverkusen (0:5) und beim VfL Bochum (1:2) drei Niederlagen am Stück. Den letzten Auswärtssieg gab es am 9. Spieltag beim VfB Stuttgart (1:0).Union winkt ein Rekord. Sollte Union in Bremen punkten, wäre dies gleichbedeutend mit der besten Halbserie des Vereins in der Bundesliga. Bisher gab es die Höchstmarken in der Rückrunde 2021/22 und in der aktuellen ersten Saisonhälfte mit jeweils 30 Zählern. In Bremen kann beim Hinrunden-Abschluss aber noch etwas dazu kommen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf dko.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche